Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Maas will Übergangsregierung und Verfassungsreform in Syrien.
clock-icon15.04.2018 - 19:31:53 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Außenminister Heiko Maas (SPD) fordert für Syrien eine Übergangsregierung und eine Verfassungsreform

Bild: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur Bild: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Am Ende dieses Prozesses müssten Wahlen stehen, sagte Maas am Sonntag dem ARD-Magazin "Bericht aus Berlin". "Alle Gruppen in Syrien müssen sich in einer Lösung wiederfinden", so der Außenminister. Das müssten auch die Russen akzeptieren, "die nur die Interessen des Regimes vertreten". Die Bundesregierung suche nun nach Formaten, in denen ein solcher Prozess vorangebracht werden könnte.


Im ZDF wurde er wenige Minuten später deutlicher und kündigte eine diplomatische Initiative an. "Wir versuchen, den politischen Prozess neu aufzusetzen", sagte Maas der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Deutschland werde von den internationalen Partnern dazu in Anspruch genommen. "Das wollen wir auch tun", so Maas.


Das könnte Sie auch interessieren:

Innerhalb der SPD-Spitze gibt es offenbar Kritik an der Russlandpolitik von Außenminister Heiko Maas (SPD)


Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich nach der Ankündigung Nordkoreas, seine Atom- und Raketentests einzustellen, skeptisch gezeigt


Die USA haben ihre strategischen Gegner China und Russland als "Kräfte der Instabilität" bezeichnet


Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Russland in ungewöhnlich scharfer Weise kritisiert und Moskau Bedingungen für eine Annäherung gestellt


Grusliger Fund in der ehemaligen Hochburg der Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) Rakka in Syrien: Unter einem Fußballfeld wurde ein Massengrab entdeckt


Auf dem G7-Außenministertreffen in Toronto wird nur über, aber nicht mit Russland geredet


Die G7-Außenminister kommen im kanadischen Toronto zu einem Treffen zusammen, bei dem die Konflikte in Syrien und in der Ukraine zu den Hauptthemen zählen werden - allerdings in Abwesenheit eines entscheidenden Akteurs  


Der Westen hat seine Raketen allein zur eigenen Triebabfuhr verfeuert Stand ein Krieg zwischen den USA und Russland kurz bevor? Diese Frage konnte man sich vergangene Woche tatsächlich stellen


Wenn am Sonntag im kanadischen Toronto die sieben mächtigsten Industriestaaten die Weltlage beraten, fehlt das einstige Mitglied Russland


Der Westen ist der Ansicht, dass Russland Experten der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) an ihrer Arbeit im syrischen Duma absichtlich gehindert hat, schreibt die russische Zeitung "Nesawissimaja Gaseta"