Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel lehnt generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab.
clock-icon12.09.2017 - 16:31:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt einen generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab


Die Bundesregierung entscheide von Fall zu Fall, sagte Merkel dem Radiosender NDR. Die CDU-Chefin verwies nochmals deutlich darauf, dass es sich bei der Türkei um einen Nato-Bündnispartner handele. Die Exporte würden schon sehr viel restriktiver gehandhabt. "Dennoch sind wir in einem gemeinsamen Kampf gegen den IS, gegen den islamistischen Terror", sagte Merkel.


Und Deutschland sei auch in Sicherheitsfragen auf die Zusammenarbeit mit der Türkei angewiesen. Merkel sieht derzeit keinen Anlass dafür, die Reisehinweise in die Türkei erneut zu verschärfen. "Wir behalten uns natürlich weitere Schritte vor." Sie hoffe allerdings, dass die Herausforderungen nicht noch größer werden, so die Bundeskanzlerin.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Bundesregierung hat vor der Freilassung von \"Welt\"-Korrespondent Deniz Yücel zahlreiche Genehmigungen für Rüstungsexporte in die Türkei erteilt


Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel nach der Freilassung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner aus türkischer Untersuchungshaft zu einem klaren Kurs in der Türkeipolitik auf: \"Wir brauchen einen klaren Kurs in der Türkei-Politik und können uns nicht erlauben, auf die Bildung einer Jamaika-Koalition zu warten


Nach Medienberichten ist auf Ersuchen der Türkei ein deutscher Staatsbürger im Ausland festgenommen worden


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt einen generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab


Was kann Angela Merkel im Asylstreit mit ihren europäischen Amtskollegen erreichen? Außerdem: Kurz vor den Wahlen in der Türkei sind Deutschtürken kritischer denn je


Explosive Lage in der Union: Der Innenminister paktiert mit Rechtspopulisten aus dem Ausland, fordert Merkel heraus – und gewinnt Unterstützer


SARAJEVO Gut einen Monat vor den Wahlen in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Türken im Ausland um massenhafte Unterstützung gebeten


Die türkische, inzwischen in Deutschland lebende Autorin Asl? Erdo?an sprach im Frankfurter Presseclub über ihre Erfahrungen als politische Gefangene in der Türkei, über ihr Leben und Schreiben im Ausland und über die Solidarität, die ihr und anderen türkischen Journalisten weltweit entgegengebracht wird


Dass Deutschland ab 2015 in der EU bei der Flüchtlingskrise fast allein dagestanden ist, hat mit der Dominanz von Kanzlerin Angela Merkel zu tun, auch beim EU-Türkei-Pakt


Dass zahlreiche der nicht in der Türkei wohnenden Türken Anhänger des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sind und ihn vom Ausland aus verehren, reicht Erdogan nicht