Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Disziplinarverfahren gegen Vorgesetzte von Franco A. eingestellt.
clock-icon12.01.2018 - 16:20:38 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das Verteidigungsministerium hat die Disziplinarverfahren gegen die Vorgesetzten von Franco A

Bild: Verteidigungsministerium, über dts Nachrichtenagentur Bild: Verteidigungsministerium, über dts Nachrichtenagentur

eingestellt. Damit sind die Vorwürfe gegen einen Generalmajor und dessen Rechtsberater entkräftet, im Fall des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. mangelhaft ermittelt zu haben, berichtet die "Welt" in ihrer Samstagausgabe. "Das mit Verfügung vom 16. Mai 2017 gegen Sie eingeleitete Disziplinarverfahren ...


wird eingestellt", heißt es in einem Bescheid des Ministeriums. "Nach dem Ergebnis der disziplinaren Ermittlungen haben sich die Vorwürfe nicht bestätigen lassen. Ein Dienstvergehen konnte nicht festgestellt werden", führt das Ministerium im Ermittlungsbericht weiter aus. Anfang 2014 war die Masterarbeit des Oberleutnants Franco A.


mit offensichtlich rechtsextremem Gedankengut bekannt geworden und ein Vorermittlungsverfahren eingeleitet worden. Nach einer aus Sicht der Beurteiler glaubwürdigen Distanzierung des Soldaten beließen sie es aber bei einer mündlichen Ermahnung und stellten das Verfahren ein. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte deshalb die Disziplinarverfahren gegen die beiden Vorgesetzten angeordnet.


Darin wurde den beiden Männern vorgeworfen, "schuldhaft die Dienstpflicht verletzt" zu haben. Sie sollen die Vorermittlungen gegen Oberleutnant Franco A. "mängelbehaftet" geführt, "nicht alle belastenden, entlastenden und für die Art und Höhe der Disziplinarmaßnahme bedeutsamen Umstände ermittelt", entgegen den Vorschriften den Militärischen Abschirmdienst (MAD) nicht eingeschaltet und das Ministerium nicht über die Einstellung der Vorermittlungen informiert haben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Im Fall des rechtsextremen Bundeswehrsoldaten Franco A , der laut Generalbundesanwalt einen Anschlag auf Politiker oder Prominente geplant haben soll, führte eine Spur der Ermittler auch zur Bundeswehr-Eliteeinheit KSK


Düsseldorf - Ausländische Finanzbehörden innerhalb der EU haben deutschen Finanzämtern seit Ende September bereits in knapp 1,3 Millionen Fällen Auskünfte über Kontostände und Kapitalerträge deutscher Steuerzahler im Ausland mitgeteilt


James Franco hat extreme Charaktere gespielt – von James Dean bis zum halb toten Kletterer in „127 Hours“


Durch die Testspielsiege gegen Slowenien und Luxemburg verbesserte sich das Team von Franco Foda um zwei Plätze


US-Ermittler erhalten durch ein neues Gesetz Zugriff auf die Server von amerikanischen Unternehmen im Ausland


Das Buch "Der Knigge für alle Chefs" erklärt, welche Fehler Vorgesetzte machen


Wenn Schweizer Konzerne Menschenrechte im Ausland missachten, sollen sie künftig vor Schweizer Gerichten geradestehen


Seoul/Pyeongchang Keine Atomversuche und Tests mit Interkontinentalraketen mehr, dafür volle Konzentration auf Wirtschaftswachstum: Mit dieser Ankündigung hat Nordkorea vor den Gipfeltreffen mit Vertretern Südkoreas und der USA das Ausland überrascht


Drohnen werden eine grosse Zukunft vorausgesagt, und chinesische Unternehmen wie DJI Technology sind Branchenführer  Das US-Militär nimmt die Chinesen denn auch kritisch unter die Lupe


BÖHMERWALD Das positive Ergebnis geht auf Nachfrage aus dem Ausland zurück