Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Börse Daily am Sonntag mit Adidas, Beiersdorf, Merck, Infineon, Deutsche Börse, Wirecard, Dialog Semiconductor. Nach einem Stand am Freitag vor einer Woche bei 13127 Punkten schloss der deutsche Leitindex in der vergangenen Woche vom 13. bis 17. November um 133 Zähler oder 1,0 Prozent tiefer. Dabei bewegte sich der Index nach den Verlusten in der Vorwoche in den letzten Tagen zwischen 12850 und 13100 Punkten zur Seite. Vor dem Wochenende
clock-icon18.11.2017 - 21:48:05 Uhr | wallstreet-online.de

der DAX schloss zum Ende der 46 Kalenderwoche bei 12994 Punkten

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Adidas auf Platz zwei, Commerzbank auf dem letzten Platz unter den Dax-Konzernen / Exklusives Reputationsranking für 'Capital' Berlin, 14


Seit Mitte September geht es bei der Adidas-Aktie nach unten


Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag leichte Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13 163 Punkten berechnet


Hamburg - Adidas-Chef Kasper Rorsted hält die Debatte um überhöhte Managergehälter für "teilweise populistisch"


Die Papiere von Adidas stehen an der Börse seit Wochen bereits unter Druck


Ab 2018/'19 wird einheitlich mit einem Adidas-Ball gespielt


Während an der Börse die gescheiterte Niki-Übernahme durch die Lufthansa und die Folgen der Entwicklung viele Gespräche bestimmen, meldet


Im Handel an der US-Börse hat sich eine interessante charttechnische Ausgangslage für die Teva Pharma Aktie ergeben


SMC-Research erwartet aufgrund der von PVA TePla gemeldeten Großaufträge für Kristallzuchtanlagen für die nächsten Jahre deutlich steigende Umsätze und spürbar höhere Margen, sieht dieses Potenzial aber aufgrund der kräftigen Kursreaktion bereits an der Börse angemessen berücksichtigt


Liebe Leser, wenn sämtliche positive Nachrichten der Gegenwart in den Kurs einer Aktie eingepreist sind und auch im Hinblick auf die Zukunft nur positive Nachrichten erwartet werden und diese ebenfalls bereits mit in die Wertfindung einbezogen wurden… was kann dann noch kommen? Diesem Problem muss sich aktuell Adidas stellen