Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bauernverband unterstützt Pläne für staatliches Tierwohllabel.
clock-icon11.01.2019 - 02:01:51 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Deutsche Bauernverband unterstützt die Pläne für ein staatliches Tierwohllabel

Bild: Kuh, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kuh, über dts Nachrichtenagentur

Das sagte Verbandspräsident Joachim Rukwied der "Heilbronner Stimme" (Freitagsausgabe). Diese Woche waren Details zum Vorhaben von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) bekannt geworden. Es soll eine dreistufige Kennzeichnung zunächst für Schweinefleisch geben. Verbindlich ist das Label nicht.


Rukwied sagte, dass das neue Label die von Handel und Landwirtschaft gegründete Initiative Tierwohl nicht gefährden dürfe: "Es darf nicht darauf hinauslaufen, dass die Bauern auf den höheren Produktionskosten sitzen bleiben." Sorgen bereitet dem Bauernverband zudem der nahende Brexit. "Wir haben bei Agrarprodukten einen Exportüberschuss von 3,6 Milliarden Euro pro Jahr.


Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsche Urlauber müssen mit erheblichen Preisunterschieden rechnen, wenn sie ins europäischen Ausland reisen


Facebooks Pläne für eine eigene Kryptowährung namens Libra sorgen für Unruhe bei der Deutschen Bundesbank


Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wollen Anfang kommender Woche über eine mögliche Lösung im festgefahrenen Streit über die SPD-Pläne für eine Grundrente beraten


Top-Manager aus unterschiedlichsten Branchen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und den USA ausgezeichnet