Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
US-Gericht spricht El Chapo für schuldig.
clock-icon12.02.2019 - 19:28:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der ehemalige Chef des mexikanischen Sinaloa-Drogenkartells, Joaquín "El Chapo" Guzmán, ist am Dienstag von einer Jury am US-Bezirksgericht in New York in allen Anklagepunkten für schuldig gesprochen worden

Bild: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur Bild: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Die Staatsanwaltschaft wirft "El Chapo" vor, er habe mit Drogenschmuggel und anderen illegalen Geschäften Milliarden US-Dollar verdient. Die Zeugenaussagen im Prozess gegen den ehemaligen Chef des Sinaloa-Kartells, der am 5. November 2018 begonnen hatte, dauerten fast drei Monate. "El Chapo" wurde im Januar 2016 festgenommen, nachdem er im Juli 2015 aus dem mexikanischen Hochsicherheitsgefängnis Altiplano im Bundesstaat México durch einen Tunnel entflohen war.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nordkorea hat die USA aufgefordert, US-Außenminister Mike Pompeo als Chefunterhändler in den Verhandlungen über die nukleare Abrüstung Nordkoreas auszutauschen


 Halo Labs gibt Aufnahme in den Horizons US Marijuana Index ETF mit den Kürzeln NEO: HMUS (CAD) und NEO: HMUS U (USD) bekannt Nicht für die Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den USA bestimmt Toronto, Ontario - 18


Nerds on Site gewinnt ersten Kunden in den USA für Cannabis IT in a Box-Lösung Die einsatzbereite Technologielösung wird bei Orchard Heights Growers im US-Bundesstaate Washington implementiert TORONTO, 10


Tethyan gibt garantierte Privatplatzierung von 5 Mio CAD bekannt NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN US-NACHRICHTENDIENSTEN ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN USA JERSEY, Großbritannien, 28