Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Deutsche Unternehmen exportierten weniger Gewehre.
clock-icon21.08.2018 - 05:01:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Export von Kleinwaffen war im ersten Halbjahr 2018 deutlich rückläufig

Bild: Bundeswehr-Soldat mit G36, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bundeswehr-Soldat mit G36, über dts Nachrichtenagentur

Das ergibt eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten der Grünen, Katja Keul, über die das ARD-Hauptstadtstudio berichtet. Demnach genehmigte das Wirtschaftsministerium im ersten Halbjahr 2018 die Ausfuhr von Kleinwaffen im Wert von 16,6 Millionen Euro. Im ganzen Jahr 2017 lag der Wert bei 76,5 Millionen Euro.


Katja Keul: "Ob diese Entwicklung über das ganze Jahr 2018 weiter trägt, bleibt abzuwarten, da es im ersten Quartal 2018 ja nur eine Übergangsregierung gab, die nach eigenem Bekunden wesentliche Exportentscheidungen vertagen wollte." Die offizielle Statistik der Bundesregierung, die halbjährlich veröffentlicht wird, unterscheidet jedoch zwischen Kleinwaffen und leichten Waffen.


Kleinwaffen sind demnach Gewehre für militärische Zwecke, Maschinenpistolen und Maschinengewehre. Leichte Waffen sind beispielsweise panzerbrechende Waffen, die von einer Person bedient werden können und Granatwerfer. Diese leichten Waffen tauchen unter dem Stichwort Kleinwaffen im Rüstungsexportbericht nicht auf.


Die Abgeordnete Katja Keul fragte auch nach den Export-Zahlen für leichte Waffen im ersten Halbjahr 2018. Nach Angaben der Bundesregierung führten deutsche Unternehmen in den Monaten Januar bis Juni solche Waffen im Wert von knapp 56 Millionen Euro aus, deutlich mehr als in den zwölf Monaten des Jahres 2017.


Katja Keul: "Leichte Waffen wie Panzerabwehrraketen sind entgegen ihrer Bezeichnung schwerer als Kleinwaffen und haben eine größere Zerstörungskraft. Sie sind aber ebenso transportabel und könnten sich unkontrolliert verbreiten. Es ist daher unverantwortlich, dass die Bundesregierung bereits mehr leichte Waffen exportiert hat als im ganzen Jahr 2017.


Und dass sie dabei ausgerechnet Mexiko beliefert, wo mehr Menschen im Drogenkrieg sterben als in den meisten Kriegsgebieten, ist besonders kritikwürdig." Weil leichte Waffen in der Exportstatistik der Bundesregierung nicht unter Kleinwaffen aufgelistet werden, fordert Katja Keul an der Stelle mehr Transparenz.


Offen ist, ob die Bundesregierung den Export von Kleinwaffen und leichten Waffen an Drittländer außerhalb von NATO und EU künftig eindämmen wird. Im Koalitionsvertrag steht zwar, dass Drittstaaten künftig nicht mehr mit Kleinwaffen beliefert werden sollen. Nach Definition der Europäischen Union hieße das: Auch leichte Waffen dürfen nicht mehr ausgeführt werden.


Weil der Exportbericht für die Statistiken eine andere Definition verwendet, ist jedoch offen, wie die Bundesregierung das regeln wird. Aus der Antwort der Bundesregierung geht auch hervor, dass deutsche Unternehmen Kleinwaffen vor allem an EU- und NATO-Partner lieferten und an gleichgestellte Länder wie die Schweiz.


Das könnte Sie auch interessieren:

Zhuhai Zhongfu Enterprise, ein Unternehmen aus dem Markt "Metall- und Glasbehälter", notiert aktuell (Stand 01:00 Uhr) mit 3,65 CNY deutlich im Minus (-1 17 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Shenzhen Die Aussichten für Zhuhai Zhongfu Enterprise haben wir anhand 6 bedeutender Kategorien analysiert


Severn, ein Unternehmen aus dem Markt "Thrifts & Hypothekenfinanzierung", notiert aktuell (Stand 00:58 Uhr) mit 8,46 USD stark im Plus (+1 2 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist NASDAQ CM Severn haben wir in einer hausinternen Analyse nach den 7 bedeutendsten Faktoren auf Basis der aktuellen Daten bewertet


MP Evans, ein Unternehmen aus dem Markt "Landwirtschaftliche Produkte", notiert aktuell (Stand 01:00 Uhr) mit 670,33 GBP nahezu unverändert (-0 1 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist London Unser Analystenteam hat MP Evans auf Basis dieser Bewertung am Markt einer Analyse zugeführt


Kala, ein Unternehmen aus dem Markt "Arzneimittel", notiert aktuell (Stand 19:59 Uhr) mit 7,21 USD beinahe unverändert (0 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist NASDAQ GS In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Kala auf Basis von insgesamt 6 Bewertungskriterien eingeschätzt


Islamismus und Integration sind seine Gebiete, mit seiner Meinung polarisiert er Deutsche wie Migranten gleichermassen


Jahrelange Proteste sind ungehört geblieben: Die norwegische Regierung hat diese Woche dem Unternehmen Nussir ASA eine Betriebsgenehmigung für die Gewinnung von Kupfer im äußersten Norden von Norwegen erteilt


TEHERAN  Weil das deutsche Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München von einer Frau gepfiffen wurde, soll die Übertragung der Partie im iranischen Staatsfernsehen IRIB abgesagt worden sein


Ungewöhnlich kritisch äußerte sich am Samstag die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in Richtung USA


Leipzig - Kevin Kranz und Lisa Marie Kwayie sind erstmals deutsche Hallen-Meister über 60 Meter Bei den Titelkämpfen der Leichtathleten in Leipzig setzte sich Kranz in 6,59 Sekunden durch


Der Deutsche gewinnt knapp vor Stoch und Kobayashi Kraft als bester Österreicher Elfter