Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Trittin sieht Militärschlag als innenpolitisch motivierte Aktion.
clock-icon16.04.2018 - 05:01:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin sieht im Militärschlag der USA gegen Syrien vor allem einen Befreiungsversuch von US-Präsident Donald Trump aus internen Problemen

Bild: Jürgen Trittin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Jürgen Trittin, über dts Nachrichtenagentur

"Es war eine klassisch innenpolitisch motivierte Aktion", sagte Trittin den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (RND). Die USA hätten Syrien mehr oder weniger aufgegeben. Sie seien dort zwar noch militärisch aktiv, aber die Bemühungen für eine Nachkriegsordnung fänden de facto ohne sie statt.


Zugleich habe Russland den syrischen Machthaber Baschar al-Assad nicht hundertprozentig unter Kontrolle. "Man könne mutmaßen, dass es Putin eigentlich ganz gut in den Kram passt, wenn jemand Assad für seine Chemiewaffeneinsätze diszipliniert", sagte der Grünen-Außenpolitiker dem RND.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem USA-Russland-Gipfel beklagt die deutsche Wirtschaft fehlende Verabredungen zur umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2


Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat sich skeptisch zu den Erfolgsaussichten des USA-Russland-Gipfels geäußert und den US-Präsidenten scharf angegriffen


Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die neue ZDFzeit-Reihe "Supermächte" widmet sich dem wechselvollen Kräftespiel der mächtigsten Staaten der Welt: China, USA und Russland


Russland will im Handelsstreit mit den USA Sonderzölle zwischen 25 und 40 Prozent auf bestimmte US-Einfuhren verhängen


Der Chef des Instituts für USA und Kanada der Russischen Akademie der Wissenschaften, Waleri Garbusow, forderte in einer Diskussionsrunde in der Nachrichtenagentur „Rossija Segodnja“ zu einer nüchternen Sicht auf den Gipfel Putin-Trump auf und dazu, die Grenzen des für den US-Präsidenten und für Russland Möglichen in dieser Situation zu erkennen


Russland hat eine Kampagne zur Freilassung einer in den USA wegen unerlaubter Agententätigkeit inhaftierten Russin gestartet


Der US-amerikanische Staatschef Donald Trump hat erklärt, dass die Fake-Medien eine Konfrontation zwischen Russland und den USA anstreben würden, die die zwei Länder zu einem Krieg bringen könne


Was sind die größten Internetkonzerne der Welt? Geht es nach einer kürzlich vom Wirtschaftsportal „Visualcapitalist“ veröffentlichten Übersicht, teilen sich die USA und China mittlerweile die Top 20 der größten Tech-Konzerne komplett unter sich auf – Japan, Südkorea, Russland oder gar Deutschland seien demnach nicht vertreten Vor fünf Jahren hatte sich das Bild laut dem Online-Portal noch deutlich anders gezeigt: Damals waren unter   Jetzt HIER klicken und mehr lesen! Ein


Mischt sich Russland weiter in den USA ein? Trump sagt: "Nein", seine Sprecherin später: eigentlich doch


War es Russland? Nach dem Angriff auf die Skripals mit dem Nervengift Nowitschok haben EU und USA dutzende russische Diplomaten ausgewiesen