Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Rumäniens Außenminister gegen US-Atomwaffen in seinem Land.
clock-icon12.02.2019 - 00:02:40 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der rumänische Außenminister Teodor-Viorel Melescanu hat sich gegen die Stationierung neuer atomarer Mittelstreckenraketen in seinem Land und in ganz Europa ausgesprochen

Bild: Parlamentspalast in Bukarest, über dts Nachrichtenagentur Bild: Parlamentspalast in Bukarest, über dts Nachrichtenagentur

"Wenn Moskau keinen Dialog will, sind wir gezwungen, angemessene Antworten zu finden. Die Stationierung von Atomwaffen in Europa wäre aber ganz bestimmt eine schlechte Antwort. Das sehe ich nicht kommen, auch in Rumänien nicht", sagte Rumäniens Chefdiplomat der "Welt" einen Tag vor dem Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel.


Sein Land sei "sehr besorgt" darüber, dass sich die Amerikaner aus dem INF-Vertrag zurückziehen wollen, so der Spitzendiplomat weiter. Aber es bleibe ja noch ein halbes Jahr Zeit bevor die Kündigung wirksam wird. "Ich fordere Russland auf, alles zu tun, um die Regeln des INF-Vertrags wieder zu respektieren und das Abkommen zu retten." Hintergrund: Russland und die USA waren Anfang des Monats aus dem INF-Abrüstungsvertrag ausgestiegen.


Das Abkommen verbietet landgestützte Raketen und Marschflugkörper mit einer Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometern, die Atomsprengköpfe tragen können. Die USA und die NATO werfen Russland vor, mit seinem Marschflugkörper 9M729 gegen das Abkommen zu verstoßen. Moskau bestreitet dies. Polen hatte sich in jüngster Zeit für eine Stationierung von US-Atomwaffen in Europa ausgesprochen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das US-Justizministerium hat den Bericht von Sonderermittler Robert Mueller zur Einflussnahme von Russland auf die US-Präsidentschaftswahl 2016 veröffentlicht


Nordkorea hat die USA aufgefordert, US-Außenminister Mike Pompeo als Chefunterhändler in den Verhandlungen über die nukleare Abrüstung Nordkoreas auszutauschen


 Halo Labs gibt Aufnahme in den Horizons US Marijuana Index ETF mit den Kürzeln NEO: HMUS (CAD) und NEO: HMUS U (USD) bekannt Nicht für die Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den USA bestimmt Toronto, Ontario - 18


Nerds on Site gewinnt ersten Kunden in den USA für Cannabis IT in a Box-Lösung Die einsatzbereite Technologielösung wird bei Orchard Heights Growers im US-Bundesstaate Washington implementiert TORONTO, 10


Die Deutsche Bank hat den ersten Teil des US-Stresstests für große Geldhäuser bestanden