Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Weber legt London zweites Brexit-Referendum nahe.
clock-icon25.03.2019 - 01:01:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Spitzenkandidat der christdemokratischen EVP für Europawahl, Manfred Weber, hat der britischen Regierung ein zweites Referendum über den Austritt aus der EU nahegelegt

Bild: Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur Bild: Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur

"Ich habe viel Verständnis für die Demonstranten, die am Samstag in London vor den dramatischen Folgen für ihr Land gewarnt haben", sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). "Sollte das britische Unterhaus nicht schaffen, einen Weg zu beschreiben, dann bleibt als Ausweg nur ein zweites Referendum." Die Briten müssten "endlich verstehen, dass die Zeit abläuft", so Weber.


"Ein harter Brexit, den in den anderen EU-Staaten niemand will, wird von Tag zu Tag wahrscheinlicher." Zugleich appellierte der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europaparlament an die britischen Abgeordneten, dem mit der EU ausgehandelten Austrittsabkommen - nach zwei Voten dagegen - doch noch zuzustimmen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Top-Manager aus unterschiedlichsten Branchen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und den USA ausgezeichnet


London - Drei Universitäten aus Deutschland sind unter den weltweit Top 100 in der neuesten Auflage der weltweit meist konsultierten Rankings[1]


DXC Technology (NYSE: DXC), das weltführende unabhängige End-to-End-IT-Dienstleistungsunternehmen, gab heute die Eröffnung des DXC Innovation Centre in London bekannt


Mainz - Woche 25/19 Mittwoch, 19 06 Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 5 35 Trump gegen alle - Parteikrieg bei den Republikanern USA 2018 6 20 Die Trumps - Aus der Pfalz ins Weiße Haus Großbritannien 2017 7 05 Abgezockt! Der Anlagebetrüger Felix Vossen 7 50