Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Berlin will Aufrüstung türkischer Leopard-Panzer genehmigen.
clock-icon19.01.2018 - 18:03:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bundesregierung will im Zuge der schrittweisen Normalisierung des deutsch-türkischen Verhältnisses offenbar eine umfangreiche Modernisierung türkischer Leopard-Panzer genehmigen

Bild: Bundeswehr-Panzer Bild: Bundeswehr-Panzer "Leopard 2", über dts Nachrichtenagentur

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) habe sein Haus nach einem Treffen mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu in Goslar angewiesen, die Frage einer Genehmigung des Panzer-Upgrades auf die Tagesordnung der nächsten Staatssekretärsrunde über Rüstungsexporte zu setzen und diese wohlwollend zu prüfen, berichtet der "Spiegel".


Die Türkei hatte schon im März 2017 um eine Genehmigung für eine "Kampfwertsteigerung" der Leopard-Panzer gebeten, wegen der deutsch-türkischen Krise wurde diese aber nicht erteilt. Ankara möchte seine Leopard-Panzer durch den deutschen Rüstungskonzern Rheinmetall mit dickeren Bodenplatten zum Schutz gegen Sprengfallen und Minen ausstatten lassen, zudem soll ein Sensorsystem zur Verteidigung gegen Panzerabwehrgeschosse installiert werden.


Deutschland hatte in den letzten Monaten alle Anfragen für Rüstungsexporte an den Nato-Partner Türkei auf den Prüfstand gestellt. Die angepeilte Genehmigung gilt unter Diplomaten als Entgegenkommen zur Lösung der Krise mit der Türkei und als weiterer Schritt auf dem Weg hin zu einer Freilassung des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel, der in der Türkei noch ohne Anklage in Haft sitzt.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Zur Diskussion über Mängel bei der Bundeswehr erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven: "Mit Besorgnis haben unsere Mittelständler den Bericht des Wehrbeauftragten über die mangelnde Einsatzfähigkeit der Bundeswehr zur Kenntnis genommen


Auch vor dem Hintergrund der türkischen Offensive im Norden Syriens stellt die deutsche Lieferung von 354 \"Leopard\"-Kampfpanzern an die Türkei rückblickend offenbar keinen Völkerrechtsverstoß dar


Düsseldorf - Auch vor dem Hintergrund der türkischen Offensive im Norden Syriens stellt die deutsche Lieferung von 354 "Leopard"-Kampfpanzern an die Türkei rückblickend offenbar keinen Völkerrechtsverstoß dar


Berlin/Saarbrücken - Jeder elfte Beschäftigte in Deutschland kümmert sich nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag-Ausgabe) zusätzlich noch um einen pflegebedürftigen Angehörigen


Berlin: Nach dem kritischen Bericht des Wehrbeauftragten hat der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Kujat, schnelle Veränderungen gefordert


Die Türkei setzt deutsche "Leopard 2"-Panzer in Syrien ein


Berlin: Der Bundeswehr fehlen offenbar nicht nur Panzer sondern auch große Teile der Basisausrüstung wie Schutzwesten und Zelte


Juso-Chef Kühnert hat sein Nein zu einer Großen Koalition im "Bericht aus Berlin" bekräftigt


Deniz Yücel ist frei - und die Türkei erhofft sich deutsche Hilfe beim Bau neuer Panzer


Berlin: Der erst gestern in der Türkei freigelassene "Welt"-Journalist Deniz Yücel ist wieder in Deutschland