Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ministerium und Soldatenverbände einigen sich auf Veteranenbegriff.
clock-icon18.11.2018 - 00:20:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In Deutschland gibt es jetzt offiziell Veteranen

Bild: Bundeswehr-Soldaten, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bundeswehr-Soldaten, über dts Nachrichtenagentur

Nach jahrelangem Streit haben sich das Bundesverteidigungsministerium, der Bundeswehrverband und der Reservistenverband auf eine gemeinsame Definition geeinigt. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" ist derjenige Veteran, der entweder aktiver Soldat ist oder bei der Bundeswehr gedient hat und nicht unehrenhaft entlassen wurde.


Damit ist die Bezeichnung Veteran nicht an Dienstzeitlänge oder Funktion innerhalb der Bundeswehr gebunden. Auch ein Auslandseinsatz ist keine Bedingung. Die jetzige Einigung ist die breitest mögliche Definition. Nach ihr gibt es nun mehr als zehn Millionen Veteranen in Deutschland. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte der "Bild am Sonntag": "Alle Veteranen eint, ob sie in Auslandseinsätzen, im Kalten Krieg oder im Grundbetrieb gedient haben, dass sie sich in der Uniform der Bundeswehr für Frieden und Freiheit unseres Landes eingesetzt haben.


Dafür gebührt ihnen ein Leben lang Respekt und Anerkennung." Andre Wüstner, Vorsitzender des Bundeswehrverbandes, freute sich in "Bild am Sonntag" über die Definition: "Sie grenzt niemanden aus, heute ist alles Einsatz." Der Vorsitzende des Reservistenverbandes, Oswin Veith, erklärte: "Einsätze hinterlassen Spuren.


Viele Heimkehrer haben das Bedürfnis, diesen Spuren einen Namen zu geben." Wie die Würdigung von Veteranen konkret aussehen soll, ist unklar. Das Verteidigungsministerium will Vorschläge erarbeiten. Bundeswehr-Verbandschef Wüstner betonte: "Inwieweit es tatsächlich einen Bedarf an einem Veteranen-Abzeichen gibt, wird sich zeigen.


Viel wichtiger sind eine bessere Fürsorge wie Familientherapien für Einsatzversehrte und mehr Wertschätzung. Ein gutes Zeichen wäre, dass Deutschland bald Austragungsort der Invictus Games, der Paralympics für Veteranen wird." Ex-Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hatte 2012 die Diskussion um den Veteranenbegriff gestartet, das Ministerium bestellte sogar schon tausende Veteranen-Abzeichen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Russland verstärkt einem Medienbericht zufolge sein Militär auf der annektierten Halbinsel Krim


Nach monatelangen Beratungen hat sich die Bundesregierung auf schärfere Regeln für den Erwerb von Anteilen deutscher Unternehmen durch Investoren aus dem außereuropäischen Ausland geeinigt


Deutschland hat zuletzt weniger Exporte von Klein- und Leichtwaffen ins Ausland genehmigt


Im Ausland lebende Inder schickten dieses Jahr umgerechnet rund 70 Milliarden Euro an ihre Angehörigen in der Heimat


Einzelheiten noch nicht bekannt – am Mittwoch soll der Deal laut Ministerium formalisiert werden


Justizminister Moser für bessere Kooperation in EU, damit Häftlinge öfter ins Ausland überstellt werden


Donald Trump am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos, Roger Federer und der Doppeladler, den Nationalspieler an der Fussball-WM gezeigt haben: Mit diesen Eindrücken ist die Schweiz im zu Ende gehenden Jahr im Ausland wahrgenommen worden


Das Bremer Sozialgericht hat entschieden, dass die Krankenkasse für eine teure Behandlung im Ausland zahlen muss, wenn sie alternativlos ist


Die Übernahme deutscher Firmen durch Investoren aus dem EU-Ausland in Zukunft erschwert werden


Für eine renommierte Bank ist das ein ungewöhnlicher Schritt: Die Credit Suisse hat laut Bericht der "Financial Times" ihren superreichen Kunden geraten, über die Verlagerung von Geld ins Ausland nachzudenken