Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel kondoliert Putin nach Flugzeugabsturz bei Moskau.
clock-icon12.02.2018 - 12:54:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Absturz eines russischen Passagierflugzeugs bei Moskau mit 71 Toten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dem russischen Präsidenten Wladimir Putin kondoliert

Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

"Mit großer Bestürzung habe ich von dem schweren Flugzeugunglück bei Moskau am gestrigen Sonntag erfahren", so Merkel am Montag. "Diese Nachricht hat viele Menschen in Deutschland und auch mich persönlich sehr berührt." Ihre Gedanken seien bei den Opfern und deren Angehörigen, denen sie Trost und Zuversicht wünsche.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem Absturz eines russischen Passagierflugzeugs bei Moskau mit 71 Toten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dem russischen Präsidenten Wladimir Putin kondoliert


Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat erneut einen Boykott der Fußball-WM in Russland als \"Zeichen\" gegen Putin ins Spiel gebracht


Die ostdeutschen Regierungschefs wollen die Russlandsanktionen abschwächen und damit ein Signal gegen die Moskau-Politik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) setzen


Moskau - Kurz vor der vierten industriellen Revolution hat Russland die einmalige Chance, eine führende Position in drei besonders wichtigen Bereichen einzunehmen: Blockchain, Quantum und konvergente Technologien


Eine Woche nach der Flugzeugkatastrophe von Moskau weisen die russischen Behörden Berichte über einen erneuten Flugzeugabsturz als falsch zurück


Russland wittert die Rückkehr des Faschismus und die USA werfen Moskau Destabilisierung vor


Jeder fünfte Isländer würde gerne sein Nationalteam bei der Weltmeisterschaft in Russland anfeuern! "Rund 20 Prozent der Bürger Islands haben Karten für die WM beantragt", sagte Botschafterin Berglind Asgeirsdottir der Agentur Interfax zufolge am Mittwoch in Moskau


Vor dem Hintergrund der allgemeinen Spannungen im Nahen Osten erhält Israel laut Renaud Gigard, Kommentator der französischen „Le Figaro“, die Verbindung zu Moskau aufrecht, weil es begriffen hat, dass Russland in vielen Fragen großes Gewicht habe


Am Sonntag sind bei einem Flugzeugabsturz in Russland 71 Insassen ums Leben gekommen


Zijlstra behauptete, Putin-Aussage zu "Groß-Russland" selbst gehört zu haben