Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel kondoliert Putin nach Flugzeugabsturz bei Moskau.
clock-icon12.02.2018 - 12:54:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Absturz eines russischen Passagierflugzeugs bei Moskau mit 71 Toten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dem russischen Präsidenten Wladimir Putin kondoliert

Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

"Mit großer Bestürzung habe ich von dem schweren Flugzeugunglück bei Moskau am gestrigen Sonntag erfahren", so Merkel am Montag. "Diese Nachricht hat viele Menschen in Deutschland und auch mich persönlich sehr berührt." Ihre Gedanken seien bei den Opfern und deren Angehörigen, denen sie Trost und Zuversicht wünsche.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Interesse der Bundesregierung an guten Beziehungen zu Russland als \"strategisch\" bezeichnet


Köln - 7 35 Uhr, Peter Altmaier, CDU, Bundeswirtschaftsminister, Thema: Reise Merkel nach Russland     8 05 Uhr, Robert Habeck, Bündnis 90/Die Grünen, Bundesvorsitzender, Thema: Steuer auf Plastikmüll ARD Das Erste newsroom: http://www presseportal de/nr/6694 newsroom via RSS: http://www presseportal de/rss/


Russland wehrt sich gegen Sanktionen Am 15 Mai 2018 tagte das russische Unterhaus (Duma) in Moskau


Moskau - Das Ministerium für Telekommunikation und Massenkommunikation der Russischen Föderation hat berichtet, dass der Präsident der Russischen Föderation Vladimir Putin eine FAN-ID für den FIFA World Cup(TM) 2018 erhalten hat


Eine Woche nach Angela Merkel war Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei Wladimir Putin zu Gast


Erst kam Kanzlerin Merkel nach Russland, nun Frankreichs Staatschef Macron: Die EU-Länder suchen nach einem neuen Verhältnis zu Russland


Syrien und Russland sind laut dem syrischen Botschafter in Moskau, Riad Haddad, nicht nur durch militärische Zusammenarbeit, sondern auch durch kulturelle und wirtschaftliche Beziehungen verbunden


Die Differenzen mit den USA sind für Angela Merkel kein Grund, um mit Wladimir Putin zusammenzurücken


Syrien, Iran, Ukraine: Kanzlerin Merkel kam bei ihrem heutigen Besuch in Sotschi als Bittstellerin nach Russland


Wladimir Putin trifft Angela Merkel und versichert: Die Ukraine könne trotz der Pipeline Nord Stream 2 ein Transitland für Erdgas bleiben