Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Meuthen will mehr Staatsschutz für AfD-Politiker.
clock-icon10.01.2019 - 13:12:50 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach der Gewaltattacke gegen den Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz fordert AfD-Parteichef Jörg Meuthen verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für Politiker seiner Partei

Bild: Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur

"So wie jetzt können wir nicht weitermachen. Das ist unstrittig angesichts der veränderten Sicherheitslage. Die Bedrohungslage hat sich signifikant erhöht", sagte Meuthen dem Nachrichtenmagazin Focus. Er verlangte einen besseren Schutz der AfD-Politiker. Die "relativ geringe Sicherheitseinstufung" für Mandatsträger der AfD durch die Innenministerien der Länder und das Bundeskriminalamt "sind nicht mehr angemessen und müssen neu bewertet werden", so der AfD-Chef weiter.


Mit Blick auf die Bedrohungen und den Sprengstoffanschlag gegen das AfD-Parteibüro im sächsischen Döbeln seien auch internationale Beobachter für die Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg 2019 "zu prüfen", sagte Meuthen dem Focus. Er würde lieber in einem Land leben, "in dem man über diese Frage auch weiterhin nicht nachdenken muss".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Stuttgart - Auf die dringende Notwendigkeit einer tiefgreifenden Reform der Europäischen Union zur Erhaltung von Freiheit und Wohlstand für die Bürger Baden-Württembergs verwies AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel anlässlich der heutigen Regierungsinformation zum "Europaleitbild der Landesregierung" durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann


Eklat im Landtag des deutschen Bundeslandes Bayern: Einige Abgeordnete der AfD-Fraktion haben am Mittwoch bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus das Plenum demonstrativ für zehn Minuten verlassen


Körperliche Gewalt gegen Politiker der Linken und der AfD wird inzwischen von vielen Bürgern in Deutschland toleriert


Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat sich kritisch zu Beamten geäußert, die für die AfD in Parlamente einziehen wollen


Rechte Parteien und Politiker sind erfolgreich, in Europa wie in den USA


Eklat im bayerischen Landtag! Einige Abgeordnete der AfD-Fraktion haben am Mittwoch bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus das Plenum demonstrativ für zehn Minuten verlassen


In Brugg gehen 120 Stellen verloren: Der Aargauer Regierungsrat, der Brugger Stadtrat sowie die Parteien FDP und SP sagen, was sie vom dritten Kahlschlag bei Brugg Cables halten


Bei einer Gedenkstunde im bayerischen Landtag hat Charlotte Knobloch die AfD kritisiert


Charlotte Knobloch hat der AfD im bayerischen Landtag eine Verharmlosung des Nationalsozialismus vorgeworfen


EU-Politiker Elmar Brok soll bei Teilnehmern von Parlamentsreisen doppelt kassiert haben