Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück.
clock-icon16.07.2017 - 08:38:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Sechs Monate nach Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Donald Trump gehen seine Zustimmungswerte in den USA zurück

Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Nur noch 36 Prozent der US-Wähler sind grundsätzlich mit der Art, wie Trump Politik macht, einverstanden, im April waren es noch 42 Prozent, so eine Umfrage der Washington Post und des Fernsehsenders ABC, die am Sonntag veröffentlicht wurde. Das ist der niedrigste Zustimmungswert nach einem halben Jahr im Amt, den ein US-Präsident in den letzten 70 Jahren erreicht hat.


58 Prozent sind grundsätzlich unzufrieden, das wiederum ist der höchste Wert für einen US-Präsidenten seit 70 Jahren. Bei Ex-Präsident Obama beispielsweise waren die Zustimmungswerte genau umgekehrt: 59 Prozent waren sechs Monate nach Amtsübernahme mit seiner Politik einverstanden, 37 Prozent lehnten sie damals ab.


Selbst unter den Anhängern der Republikaner geht die aktuelle Zustimmung zu Trump zurück, allerdings von 84 auf 82 Prozent und damit auf relativ hohem Niveau. Immer mehr US-Bürger sind zudem mittlerweile überzeugt, dass Russland die US-Wahl beeinflusst hat. 60 Prozent der US-Bürger sind jetzt dieser Meinung, im April waren es noch 56 Prozent.


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie zwei trotzige Kinder überbieten sich die USA und China mit Zollandrohungen – und die Welt hält den Atem an


Die USA haben China von einem multinationalen Seemanöver im Pazifik ausgeladen


Lansing 23 05 18 - Im Rahmen der Mid Term-Elections in den USA wird in einigen US-Bundesstaaten über eine Legalisierung von Cannabis oder eine Ausweitung der bestehenden Gesetze abgestimmt


Hannover - Nachdem im Handelskonflikt zwischen China und den USA Fortschritte erzielt wurden, konnte der Yen abwerten, so die Analysten der NORD LB   Am aktuellen Rand würden aber die ins Stocken gekommenen Verhandlungen zwischen den USA und Nordkorea die Stimmung drücken, was Aufwertung für den Yen bedeute


Drei Jahre lang läuft das Atomabkommen mit dem Iran reibungslos, dann steigen die USA aus


Trumps Brief an den Nordkoreaner Kim ist aussergewöhnlich höflich


Skandal in den USA: Video zeigt äußerst übertriebenen Polizei-Einsatz gegen Basketballer In den USA wird erneut Polizei-Willkür angeprangert


In Südkorea wurde eine Krisensitzung einberufen Wie ist Trumps Absage-Brief zu verstehen und wie sind die Reaktionen darauf? WELT-Korrespondent Fabian Kretschmann berichtet aus Seoul


Nach dem 24-stündigen USA-Besuch des deutschen Außenministers ist klar: Die Unterschiede sind groß und Besserung ist nicht in Sicht


Ein Camouflage-Golf für die USA: Abt Sportsline hat jetzt ein ungewöhnliches Fahrzeug für eine VW-Roadshow in den Vereinigten Staaten gebaut