Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
OPCW nimmt Proben in Syrien.
clock-icon21.04.2018 - 17:21:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Spezialisten der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) haben am Samstag die Örtlichkeiten im syrischen Douma begutachtet, wo es am 7

Bild: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

April zu einem mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz gekommen sein soll. Die Untersuchungen hatten sich immer wieder verzögert. Es seien nun Proben für die Analyse genommen worden, teilte die OPCW am Samstagnachmittag mit. Eventuell werde es zu einer weiteren Inspektion in Douma kommen. Die Proben sollen nun ins niederländische Rijswijk transportiert und dort analysiert werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Bundesregierung liegen Erkenntnisse zu \"mehr als 1 000 Islamisten aus Deutschland\" vor, die zur Unterstützung einer Terrororganisation in Richtung Syrien und Irak ausgereist sind


Zum 21 Mal reisen am Pfingstwochenende Nachwuchsfußball-Teams aus dem In- und vor allem Ausland zum Cordial Cup ins Tiroler Unterland


Berlin - Ob bei Kundenanfragen aus dem Ausland, in Gesprächen auf einer Branchenmesse oder einem Workshop mit englischsprachigen Vorträgen - viele Tätigkeiten und Projekte in Unternehmen sind heutzutage international ausgerichtet


Berlin - Die Informationen der OPCW lagen auf einer semantischen Feinwaage


Ein ARD-Bericht nährt den Verdacht, dass positive Proben russischer Nationalspieler des WM-Kaders vertuscht worden sein könnten


Bei einem umstrittenen Wahlkampfauftritt in Bosnien-Herzegowina hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan um die Stimmen der im Ausland lebenden Türken geworben


Den Wettkampf im Ausland zur Flucht nutzen - was nach der Nationalmannschaft der DDR klingt, geschah nun in Australien


Konfrontation in Katalonien: Der neue Regionalpräsident Quim Torra hat Politiker in sein Kabinett berufen, die im Gefängnis sitzen oder sich ins Ausland abgesetzt leben


Der Iran macht einen militärischen Verbleib in Syrien von Präsident Baschar al-Assad abhängig


Der Iran macht einen weiteren Verbleib im Bürgerkriegsland Syrien allein von dessen Präsidenten Baschar al-Assad abhängig