Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Tristar Gold informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und über die Gründung eines Beratungsausschusses. (das ?Unternehmen? oder ?TriStar?) freut sich, die Gründung eines Beratungsausschusses bekannt zu
clock-icon12.02.2018 - 16:27:52 Uhr | irw-press.com

Tristar Gold informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und über die Gründung eines Beratungsausschusses (Scottsdale, AZ), TriStar Gold Inc


Gold informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und über die Gründung eines Beratungsausschusses (Scottsdale, AZ), TriStar Gold Inc. (das ?Unternehmen? oder ?TriStar?) freut sich, die Gründung eines Beratungsausschusses bekannt zu geben. Das Team setzt sich aus Dr. Rael Lipson, Dr. Martin Williams und Stephen Kay zusammen.


 ?Es ist für uns von TriStar eine Freude und Ehre, Rael, Martin und Steve im Beratungsausschuss willkommen zu heißen?, meint Nick Appleyard, President und CEO von TriStar. ?Gemeinsam bereichern sie unser Unternehmen mit ihrem umfangreichen und fundierten Branchenwissen und sind so die ideale Ergänzung zum erfahrenen Führungsteam von TriStar.? Dr.


Rael Lipson war Chefgeologe bei Gold Fields South Africa und ist derzeit als Berater und außerordentlicher Professor an der Colorado School of Mines tätig. Der bereits pensionierte Stephen Kay ist Geologe und war über 20 Jahre lang CEO und President von International Minerals Corp. Sein Erfahrungsschatz umfasst Entdeckungen, Projekterschließungen und die Finanzierung von Gold- und Silberlagerstätten, vor allem in Südamerika.


Dr. Martin Williams ist leitender Berater für Geochemie bei Piteau Associates. Er hat bereits viele der großen internationalen Bergbaukonzerne zu wasser- und abwassertechnischen Themen im Bergbau beraten. In Verbindung mit seiner Bestellung in den Ausschuss wurden Herrn Kay 100.000 Aktienoptionen gewährt.


Die Optionen können zum Preis von 0,28 CAD pro Stammaktie ausgeübt werden. Die Einräumung der Optionsrechte bedarf der Genehmigung durch die Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange.  Aktuelle Informationen zum Unternehmen Am 25. Januar 2018 hat TriStar den Abschluss einer Privatplatzierung mit einem Platzierungsvolumen von 2,86 Millionen CAD bekannt gegeben.


TriStar hat die Absicht, diesen Erlös für allgemeine betriebliche Zwecke sowie für den weiteren Ausbau des Projekts Castelo de Sonhos (CDS) zu verwenden. Für die Erschließungsarbeiten bei Castelo de Sonhos werden zwei Bohrgeräte auf das Projektgelände gebracht: ein Bohrgerät für das Umkehrspülverfahren (Reverse Circulation/RC), mit dem rund 4.000 Bohrmeter absolviert werden sollen, und ein kleiner tragbarer Kernbohrer, der für rund 1.000 Bohrmeter vorgesehen ist.


Ziel des Bohrprogramms wird es sein, die Ressourcenbasis bei CDS mit dem tragbaren Kernbohrer in jenen Bereichen zu erweitern, wo der Zugang für den großen RC-Bohrer schwierig ist.  Über TriStar: TriStar Gold ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich vor allem auf Edelmetall-Konzessionsgebiete auf dem amerikanischen Kontinent konzentriert, die Potenzial haben, sich zu bedeutenden Produktionsbetrieben zu entwickeln.


Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist derzeit das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos im brasilianischen Bundesstaat Pará. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsenkürzel TSG gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.tristargold.com. Weitere Informationen erhalten Sie über: TriStar Gold Inc.Nick AppleyardPresident & CEO480-794-1244info@tristargold.com  Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als ?Regulation Services Provider? bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.


Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert. Zukunftsgerichtete Aussagen Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze handeln, die keine historischen Fakten darstellen und im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 getätigt wurden.


Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie ?erwartet? oder ?wird erwartet? bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen ?werden?, zu erkennen.


Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch das Ausmaß und der Erfolg des geplanten Explorationsprogramms im Projekt Castelo de Sonhos und die Meinung des Unternehmens, dass es einen klaren Rechtsanspruch auf das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos hat. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den angemessenen Erwartungen und dem Geschäftsplan des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt, die sich je nach wirtschaftlichen, politischen und wettbewerbsbedingten Rahmenbedingungen und Eventualitäten ändern können.


Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass sich solche Annahmen ändern bzw. die Ergebnisse und Schätzungen erheblich von den geschätzten oder erwarteten zukünftigen Ergebnissen, Erfolgen oder Positionen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden.


Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne des Unternehmens ändern, sind unter anderem: Änderungen bei der Nachfrage nach und dem Preis von Gold und anderen Rohstoffen (wie etwa Kraftstoff und Strom) sowie Währungen; Änderungen oder Fehlentwicklungen an den Wertpapiermärkten; die gesetzlichen, politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen in Brasilien; die Notwendigkeit, Genehmigungen einzuholen und die Gesetze und Vorschriften sowie andere regulatorische Auflagen zu erfüllen; die Möglichkeit, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen/Erwartungen abweichen oder das wahrgenommene Potenzial der Projekte des Unternehmens sich nicht realisieren lässt; das Risiko von Unfällen, Anlagenausfällen und Personalstreitigkeiten oder unvorhersehbare Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben bei den Erschließungsprogrammen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Explorations-, Förder- oder Erschließungsaktivitäten; der spekulative Charakter der Goldexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, die aus abnehmenden Mengen oder Erzgehalten von Reserven und Ressourcen resultieren; und die Risiken in Zusammenhang mit dem Explorations-, Erschließungs- und Bergbaugeschäft.


Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen.


Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version.


Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite! 

Das könnte Sie auch interessieren:

Blue Danube Systems, ein Anbieter intelligenter Lösungen für drahtlose Verbindungen, mit deren Hilfe Mobilfunkbetreiber die Herausforderungen des explosiven Datenwachstums angehen können, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen den kommerziellen Einsatz seiner Massive-MIMO-Lösung auf mehrfache Cluster-Zellen-Standorte erweitert hat, womit eine Kapazitätsverbesserung für direkt nebeneinanderliegende Sektoren auf bestehenden LTE-Netzwerken unter Nutzung aktueller Smartphones einhergeht


Castle Silver Resources bringt Namensänderung zu ?Canada Cobalt Works Inc ? zum Abschluss 22


PCM, Inc (NASDAQ:PCMI), a leading technology solutions provider, announced that it will release its fourth quarter results on March 7, 2018 after the market closes


Das Unternehmen Blue Danube Systems, ein Anbieter intelligenter Lösungen für drahtlose Verbindungen, mit deren Hilfe Mobilfunkbetreiber die Herausforderungen des explosiven Datenwachstums angehen können, hat heute bekannt gegeben, dass es dem xRAN Forum (www xran org) beigetreten ist


15-jährige Alina Sagitowa gewinnt den Eiskunstlauf-Bewerb der Frauen und holt erstes Gold für Athleten aus Russland


Sie singt, sie spielt Klavier, sie komponiert, sie hat mehrfach Platin und Gold für ihre Singles erhalten und sie ist auch noch eine mit Preisen ausgezeichnete Schauspielerin


Kryptowährungen sollen ähnlich wie der Handel mit Gold geregelt werden Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) will boomende Kryptowährungen wie Bitcoin strenger regeln


Steigende Zinsen sind an den Börsen DAS Thema der letzten Wochen, für Gold ist das eher eine Belastung


Die international tätige Rampf-Gruppe ist auf der JEC World 2018 mit den Unternehmen Rampf Tooling Solutions und Rampf Composite Solutions sowie der US-amerikanischen Tochtergesellschaft Rampf Group, Inc


Als die Favoriten strauchelten und stürzten, waren Andre Myhrer und Michelle Gisin da: Olympia-Gold im Slalom ging nicht an den großen