Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Trump sagt Teilnahme an Weltwirtschaftsforum in Davos ab.
clock-icon10.01.2019 - 19:29:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

US-Präsident Donald Trump hat seine Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos Ende Januar wegen des anhaltenden Etatstreits abgesagt

Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

"Because of the Democrats intransigence on Border Security and the great importance of Safety for our Nation, I am respectfully cancelling my very important trip to Davos, Switzerland for the World Economic Forum", schrieb Trump am Donnerstag auf Twitter. Über diesen Schritt war bereits im Vorfeld spekuliert worden.


Das Weltwirtschaftsforum findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 25. Januar statt. Im Haushaltsstreit zwischen Trump und den Demokraten war auch am Donnerstag keine Einigung in Sicht. Ein Treffen zwischen Trump und den Demokraten Chuck Schumer und Nancy Pelosi war am Mittwoch ergebnislos geblieben. Im Kern geht es in dem Streit darum, dass die Demokraten den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko ablehnen und keine Mittel im Haushalt dafür bereitstellen wollen.


Der US-Präsident ist auf die Zustimmung der Demokraten angewiesen. Solange keine Einigung erzielt wird, gilt eine Haushaltssperre für mehrere Ministerien. Hunderttausende Staatsbedienstete müssen deswegen vorerst ohne Bezahlung arbeiten oder befinden sich im Zwangsurlaub.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, schließt angesichts der jüngsten Eskalation einen Krieg zwischen den USA und Iran nicht aus


Frankfurt - Der Markt geht in den USA derzeit von rund drei Zinssenkungen aus - mit ein Grund für die relativ gute Entwicklung der Aktienmärkte


Die deutschen Energiekonzerne haben 2018 Strom im Wert von über drei Milliarden Euro ins benachbarte Ausland exportiert


Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irland im März 2019 kündigte der amerikanische Country-Sänger Chase Rice nun endlich auch Deutschland-Termine an