Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Dudenhöffer widerspricht Dobrindt bei Nachfrage nach E-Autos.
clock-icon02.01.2017 - 14:36:17 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hat dem Vorschlag von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) widersprochen, durch eine breitere Angebotspalette die Nachfrage nach E-Autos zu steigern

Bild: Alexander Dobrindt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Alexander Dobrindt, über dts Nachrichtenagentur

"Nicht die breite Modellpalette ist das Hauptproblem, sondern die geringe Reichweite vieler Modelle, die löchrige Ladeinfrastruktur und die Subventionierung von Dieselkraftstoff", sagte Dudenhöffer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Er erklärte: Solange Diesel pro Liter mit 18 Cent weniger besteuert werde als Benzin, seien Appelle von Politikern wenig glaubhaft.


Das könnte Sie auch interessieren:

Lithium ist eine wichtige Ressource in Stromspeichern Durch den E-Auto-Boom ist es zu erheblichen Preissteigerungen gekommen


Noch haben sich die düsteren Wolken im Diesel-Skandal nicht verzogen, doch gleichzeitig nimmt die E-Auto-Offensive immer deutlicher Fahrt auf


Autonom fahrende Autos könnten die Tarife bei Kfz-Versicherungen senken: Die Allianz prüft nun flexible Tarife


Radmuttern gelöst - Unfall gerade vermieden; Drogen im Körper und im Auto; Zwei Autos - vier platte Reifen; Auto aufgebrochen; Unfallfluchten; Und übrigens


Norwegen ist der Vorreiter in Sachen E-Mobilität: Jede dritte Neuzulassung ist ein E-Auto


E-Zapfsäulen gibt es bereits an einigen Ikea-Filialen Die schwedische Möbelhaus-Kette möchte aber den Markt für elektronische Autos noch mehr fördern


Modellrechnung der Wiener Boku: Parkplätze mit Solar-Dächern könnten 1,4 Millionen E-Autos versorgen, wenn auf rund der Hälfte der Großparkplätze Photovoltaik installiert würde


ABB versorgt deutsche E-Autos mit Strom: Der Energiekonzern wird über hundert Schnellladesäulen entlang den deutschen Autobahnen bauen


Fast jeder zweite verkaufte Neuwagen in Oslo ist ein E-Auto


Jede dritte Neuzulassung ist ein E-Auto: Norwegen gilt als gelobtes Lande der Elektromobilität