Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Länder verzichten auf 155 Millionen Euro Straßenbaugelder.
clock-icon31.12.2016 - 00:00:47 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die deutschen Bundesländer lassen Bundesmittel für Sanierung und Neubau von Autobahnen und Bundesstraßen in Millionenhöhe verfallen

Bild: Autobahn-Baustelle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Autobahn-Baustelle, über dts Nachrichtenagentur

Insgesamt 155 Millionen Euro wurden nach "Bild"-Informationen (Stand Ende November) nicht abgerufen. Weil die Planung nicht abgeschlossen werden konnte oder die Baukapazitäten nicht reichten, gaben Berlin (23 Millionen Euro), Bremen (30 Millionen Euro), Hessen (39 Millionen Euro), Niedersachsen (19 Millionen Euro), Rheinland-Pfalz (31 Millionen Euro) und Thüringen (13 Millionen Euro) an das Bundesverkehrsministerium zurück.


Dafür können Bayern (185 Millionen Euro), Hamburg (25 Millionen Euro), Mecklenburg-Vorpommern (49 Millionen Euro) und Nordrhein-Westfalen (10 Millionen Euro) mehr ausgeben. Eine Kofinanzierung der Länder ist nicht nötig. Zusätzlich zu den nicht abgerufenen Beträgen, reicht das Bundesverkehrsministerium auch Reserven an die Länder weiter, die im Haushalt für außerplanmäßige Notfälle enthalten sind.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

(HDH) Heidenheim - Hoher Schaden - keine Beute / Beim Einbruch in ein Sportzentrum in Heidenheim verursachte jemand rund 3000 Euro Sachschaden


Geschwindigkeitsmessungen auf der Reuterstraße - Auto mit 111 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen


Auto aufgebrochen


Südbrookmerland - Auto brannte; Victorbur - Kaugummiautomat beschädigt; Egels - Rasenmäher verloren


"Ein Schlag ins Gesicht jedes Mieters und Vermieters gleichzeitig "Dass die SPÖ für ihre Parteizentrale in der Wiener Löwel­straße nur 4,27 Euro pro Quadratmeter zahlt, sorgte in den letzten Tagen für reichlich Aufruhr


40 Millionen Euro wollen der Bund und die Stadt Hamburg bereitstellen, um die Opfer der G20-Krawalle zu entschädigen


Mosbach (dpa/lsw) - Ein 23 Jahre alter Fußgänger ist beim Überqueren der Bundesstraße 27 in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) von einem Auto erfasst worden


Millionen Container werden jedes Jahr im Hamburger Hafen umgeschlagen


Betrunken Auto gefahren, Führerschein weg: Häufig bekommt man ihn nur über die MPU zurück


Schon beim Bau in der Hinterbärenbadstraße sparte die GWG München 300 Euro bei jedem neuen Quadratmeter ein