Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wertpapiere des US-Flugzeugbauers und Militärausrüsters Boeing haben zu Beginn dieses Jahres noch ein Rekordhoch bei 446,01 US-Dollar erreicht und sich damit auf langfristige Sicht im Wert vervielfacht. Doch eben jenes Hoch bildete den Anfang einer größeren Konsolidierungswelle, die zunächst in den Bereich von 330,71 US-Dollar bis Ende Mai abwärts führte. Eine anschließende Seitwärtsbewegung mündete schließlich in einen Ausverkauf und führte die Aktie sogar unter die wichtige Unterstützung von rund 330,00 US-Dollar auf 319,55 US-Dollar abwärts. Damit wurden streng genommen der mittelfristige Aufwärtstrend sowie der zuvor genannte Support gebrochen. Augenscheinlich schien es nach einem eindeutigen Verkaufssignal auszusehen, schnell hievten Bullen jedoch die Akte wieder über 330,00 US-Dollar zurück und konnten im gestrigen Handel sogar einen deutlichen Aufwärtsschub etablieren. Damit dürften kurzfristig auf der Oberseite besseres Handelsansätze vorhanden sein und sollten nicht ungenutzt bleiben.
clock-icon23.08.2019 - 12:35:03 Uhr | ad-hoc-news.de

Boeing Analyse: In letzter Sekunde gerettet!

Bild: Rafael Müller, ad-hoc-news.de Bild: Rafael Müller, ad-hoc-news.de

Liebe Trader, Wertpapiere des US-Flugzeugbauers und Militärausrüsters Boeing haben zu Beginn dieses Jahres noch ein Rekordhoch bei 446,01 US-Dollar erreicht und sich damit auf langfristige Sicht im Wert vervielfacht. Doch eben jenes Hoch bildete den Anfang einer größeren Konsolidierungswelle, die zunächst in den Bereich von 330,71 US-Dollar bis Ende Mai abwärts führte.


Eine anschließende Seitwärtsbewegung mündete schließlich in einen Ausverkauf und führte die Aktie sogar unter die wichtige Unterstützung von rund 330,00 US-Dollar auf 319,55 US-Dollar abwärts. Damit wurden streng genommen der mittelfristige Aufwärtstrend sowie der zuvor genannte Support gebrochen.


Augenscheinlich schien es nach einem eindeutigen Verkaufssignal auszusehen, schnell hievten Bullen jedoch die Akte wieder über 330,00 US-Dollar zurück und konnten im gestrigen Handel sogar einen deutlichen Aufwärtsschub etablieren. Damit dürften kurzfristig auf der Oberseite besseres Handelsansätze vorhanden sein und sollten nicht ungenutzt bleiben. Long-Chance: Ausgehend vom aktuellen Kursniveau und dem starken Donnerstagshandel, sollten Rücksetzer zunächst auf 350,00 US-Dollar einkalkuliert werden.


Spätestens ab 345,00 US-Dollar müsste die Boeing-Aktie wieder Anlauf auf die Marke von rund 360,00 US-Dollar und der dort verlaufenden Abwärtstrendlinie nehmen. Aber erst ein Ausbruch über dieses Widerstandsband kann tatsächlich weiteres Kurspotenzial in Richtung 382,48 US-Dollar freisetzen. Für eine mittelfristige Entspannung müsste die Aktie aber erst darüber zulegen, damit Aufwärtspotenzial zurück an die Jahreshochs etabliert werden kann.


Ein Kursrutsch unter 330,71 US-Dollar birgt hingegen die Gefahr eines Tests der Jahrestiefs bei 309,40 US-Dollar, möglicherweise kommt es sogar zu einem Rücklauf zurück an die Dezembertiefs von 292,47 US-Dollar. Ein derartiges Szenario würde jedoch mit einem mittelfristigen Trendbruch einhergehen. _____________________________________________________________________ Einstieg per Market-Buy-Order : 354,12 US-Dollar Kursziel : 360,00 / 382,48 US-Dollar Stop : < 345,00 US-Dollar Risikogröße pro CFD : 9,12 US-Dollar Zeithorizont : 3 - 6 Wochen _____________________________________________________________________ Tageschart: Boeing Inc.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 354,12 US-Dollar; 13:29 Uhr Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Forex Analyse EURUSD Rückblick und Ausblick für kommende Handelswoche


Verwenden Sie Forex Prognosen oder Reality Trading?


FOREX CFD BROKER VERGLEICH


Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?