Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Das Chartbild des Dax-Future ist neutral bis verhalten negativ einzuschätzen. Vermutlich werden wir weiter fallende Kurse sehen, insbesondere wenn das aktuelle Junitief bei 12.431 unterschritten wird. In diesem Fall bestünde weiteres Abwärtspotential bis zum Apriltief bei 11.793 Punkten. Die Aussichten für den DAX-Future würde erst dann auf positiv drehen, wenn die Kursmarke von 12.950 nach oben durchbrochen wird.
clock-icon23.06.2018 - 12:13:43 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Future am Beginn eines Abwärtstrends?

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Tagescharts: Seitwärts/AbwärtsDer abgebildete Tageschart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Juli 2017 bei einem letzten Kurs von 12.538,5 Punkten.   DAX-Future verlässt Trading Range und definiert AbwärtstrendAus Sicht des Tagescharts ist der DAX-Future in der vergangenen Woche aus der grau hinterlegten Trading Range nach unten ausgebrochen und hat damit einen Abwärtstrend definiert.DAX-Future notiert unter den Gleitenden DurchschnittenWie im Chart zu sehen ist, notiert der DAX-Future jetzt unter den von uns beobachteten Trendindikatoren, nämlich den drei Gleitenden Durchschnitten (20 Tage, 50 Tage, 200 Tage).


Diese Entwicklung ist negativ zu werten und bestätigt die im Chart anhand der Price Action zu sehende Möglichkeit eines beginnenden Abwärtstrends.DAX-Future findet Unterstützung am Hoch des Jahres 2015Das vergangene Wochentief bei 12.431 befindet sich fast punktgenau am Hoch des Jahres 2015, welches bei 12.429,5 liegt und im Chart mit der roten horizontalen Linie markiert ist.Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-FutureDas Chartbild des Dax-Future ist neutral bis verhalten negativ einzuschätzen.Vermutlich werden wir weiter fallende Kurse sehen, insbesondere wenn das aktuelle Junitief bei 12.431 unterschritten wird.


In diesem Fall bestünde weiteres Abwärtspotential bis zum Apriltief bei 11.793 Punkten. Die Aussichten für den DAX-Future würde erst dann auf positiv drehen, wenn die Kursmarke von 12.950 nach oben durchbrochen wird.Mit freundlichen GrüßenIhr Karsten Kagels PS: Jetzt Geld verdienen und den DAX traden! Mit meinen täglichen DAX-Signalen!  

Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Wirecard-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt: Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Zahlungsabwicklers Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) charttechnisch unter die Lupe


Düsseldorf - Nach den großen Schwankungsbreiten der letzten beiden Tage zeichnete sich die gestrige DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900)-Entwicklung durch das gegenteilige Phänomen aus, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt Die unterdurchschnittliche Handelsspanne von lediglich gut 60 Punkten sei dabei aber auch dem gestrigen US-Feiertag geschuldet


Resolute Forest Products, ein Unternehmen aus dem Markt "Papierprodukte", notiert aktuell (Stand 06:33 Uhr) mit 8,4 USD mehr oder weniger unverändert (0 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist New York Wie Resolute Forest Products derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse


Storm, ein Unternehmen aus dem Markt "Öl & Gas Exploration & Produktion", notiert aktuell (Stand 08:15 Uhr) mit 2,1 CAD leicht im Plus (+0 32 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Toronto Wie Storm derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse


Und wieder muss der Trainer gehen Auch den Verantwortlichen des Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 ist angesichts der negativen Entwicklung nichts anderes eingefallen als die branchenübliche Reaktion


Die Handelsgespräche USA-China und die Frage, wie die Fed mit der Bilanzreduzierung umgeht, sind die entscheidenden Trigger für die weitere Entwicklung The post Dax: Eine Frage der Ebene – ökonomische Logik und Politik appeared first on finanzmarktwelt de


Das «Wolfgat» in Südafrika gibts erst seit zwei Jahren, jetzt hat es seinen ersten grossen Preis gewonnen: «Restaurant des Jahres»!


Der kleine Bruder des DAX hat ein verheerendes Jahr 2018 durchlebt


River Plate muss sich in der argentinischen Primera Division zwar mit einem Remis bei Rosario Central begnügen, den Preis für das Schlitzohr des Tages gewinnt man aber


Der DAX kann sich zu Wochenstart mit -0,2 % und 11 281 Punkten halbwegs halten, obwohl wegen des US-Feiertags von dort kaum Impulse zu erwarten sind