Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Das Chartbild des Dax-Future ist weiterhin grundsätzlich negativ einzuschätzen und von einer Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends kann ausgegangen werden. Aus kurzfristiger Sicht durchläuft der DAX-Future eine Korrektur mit steigenden Kursen. Diese Kurserholung ist vermutlich noch nicht abgeschlossen und kann noch bis in den Bereich von 11.500 Punkten führen, ohne das insgesamt negative Chartbild zu neutralisieren.
clock-icon05.01.2019 - 21:45:37 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Future zum Jahresbeginn fester

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete  Wochenchart des DAX-Future  (logarithmische Skalierung) zeigt die Kursentwicklung seit Ende 2014, bei einem letzten Kurs von 10.803,5 Punkten.     DAX-Future korrigiert im Abwärtstrend Der  DAX-Future hat ausgehend vom Maihoch bei 13.206 Punkten einen etablierten und mehrfach bestätigten Abwärtstrend entwickelt, wobei in der letzten Woche des Jahres 2018 auch das Jahrestief bei 10.268,5 Punkten erreicht wurde. In der ersten Handelswoche des Jahres 2019 konnte der DAX-Future nach einem schwachen Beginn zum Wochenschluss mit steigenden Kursen überzeugen.


Dabei wurde auch dass Vorwochenhoch überschritten, womit wir jetzt auf eine Korrekturbewegung im Abwärtstrend blicken. Wochenkerze ist positive Korrekturkerze Im Wochenverlauf hat sich positive Korrekturkerze entwickelt, wobei das Wochentief bei 10.378,5 Punkten lag. Das Wochenhoch sehen wir bei 10.828,5, nicht weit entfernt vom Wochenschlusskurs, was positiv zu werten ist. Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Future Das Chartbild des Dax-Future ist weiterhin grundsätzlich negativ einzuschätzen und von einer Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends kann ausgegangen werden. Aus kurzfristiger Sicht durchläuft der DAX-Future eine Korrektur mit steigenden Kursen.


Diese Kurserholung ist vermutlich noch nicht abgeschlossen und kann noch bis in den Bereich von 11.500 Punkten führen, ohne das insgesamt negative Chartbild zu neutralisieren.   Mit freundlichen Grüßen   Ihr Karsten Kagels      PS: Da ich so oft gefragt wurde, ob ich meine Analysen auch zum "mit traden" anbiete, gibt es nun den Signalservice für DAX-Trader: Hier klicken zu den DAX-Handelssignalen von kagels-trading.de    

Das könnte Sie auch interessieren:

Folgende Chartanalyse beleuchtet die aktuelle Situation im DAX und zeigt Marken auf, an denen Trader aktiv werden könnten


DAX – Neue Signale? Gerade einmal zwei Wochen sind vergangen, seitdem die Anleger vor einem neuen Jahrestief am letzten Handelstag des Jahres zitterten


Weitere Fahrverbote für Diesel-Pkw sind laut einer Analyse des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) aufgrund der positiven Entwicklung der Luftqualität so gut wie nicht mehr nötig


Dax Index - Vorsicht, noch ist Abwärtspotential vorhanden!!! Liebe Trader, in der letzten Analyse wurde von einem Anstieg des Dax-Index bis in den maximalen Bereich von 9 400 Punkten ausgegangen, ohne vorher auf 9 100 Punkte zurück zu fallen


Silber ist heute unser Trade des Tages (hier einsehbar) Die aktuelle Entwicklung im Öl möchte ich am Chart näher ansprechen The post Rüdiger Born: Silber und Öl im Fokus appeared first on finanzmarktwelt de


Ist die Nokia Aktie auf eine zu hohe charttechnische Hürde getroffen? Die aktuelle Entwicklung beim Aktienkurs des finnischen Konzerns


Im Video möchte ich die aktuelle Entwicklung bei Dax und Dow ansprechen


Vor einigen Minuten sind in den USA aktuelle Zahlen zur Entwicklung des ISM PMI Non-Manufacturing veröffentlicht worden


Eine Analyse von Karsten Kagels   DAX-Future zum Jahresbeginn fester Trend des Wochencharts: Abwärts/Korrektur Letzte Aktualisierung: 05 01 2019 Der abgebildete Wochenchart des DAX-Future (logarithmische Skalierung) zeigt die Kursentwicklung seit Ende 2014, bei einem letzten Kurs von 10 803,5 Punkten