Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Aus Sicht des Wochencharts liegt beim DAX-Index ein Abwärtstrend vor. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Tief des Jahres 2017 bei 11414,82 Punkten sein.
clock-icon17.03.2018 - 17:37:13 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Index korrigiert im Abwärtstrend

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete Wochenchart des DAX-Index zeigt die Kursentwicklung seit Mitte 2016 bei einem aktuellen Wochenschlusskurs von 12.389,58 Punkten. Wir blicken auf einen etablierten Abwärtstrend, der im Januar 2018 bei einem historischen Hoch von 13.596,89 Punkten begann.Wochenkerze kann 12.500 Marke nicht nehmenNach einer schwachen Wocheneröffnung konnte der DAX-Index im Wochenverlauf einen Großteil des vorangegangenen Kursrückgangs wieder ausgleichen und nahe dem Wochenhoch schließen, welches sich aber noch deutlich unter der wichtigen 12.500 Punkte Marke befindet.Wochenchart in etabliertem AbwärtstrendAus Sicht des Wochencharts liegt ein etablierter Abwärtstrend vor, nachdem der DAX-Index vor sechs Wochen aus der 16 Wochen alten Trading Range (Konsolidierung von November 2017 bis Januar 2018) nach unten ausgebrochen ist und auch das letzte Swing-Tief bei 12.003 unterschritten wurde.


Grundsätzlich kann somit von weiter fallenden Kursen ausgegangen und einer Fortsetzung des Abwärtstrends ausgegangen werden. Seit zwei Wochen läuft eine Korrektur im Abwärtstrend.Trendindikatoren drehen auf negativDie von uns genutzten Trendindikatoren sind drei einfache Gleitende Durchschnitte (GD), nämlich der 20 Wochen-GD (blaue Linie im Chart), 50-Wochen-GD (grüne Linie) und 200 Wochen-GD (braune Linie).Nach der schwachen Kursentwicklung der vergangenen acht Wochen notiert der DAX-Index jetzt unter dem abwärts gedrehten 20 Wochen GD und unter dem abwärts gedrehten 50 Wochen GD, was insgesamt negativ zu werten ist.Langfristige Widerstandslinie beendet KursanstiegIm abgebildeten Monatschart mit logarithmischer Skalierung ist zu sehen, dass der DAX-Index im November 2017 zum ersten Mal die im Chart rot eingezeichnete langfristige Widerstandslinie im Bereich von 13.500 Punkten erreicht hatte.


Allerdings ist dort die Dynamik ins Stocken geraten und der DAX-Index bewegte sich dann mehrere Monate seitwärts im Bereich dieser wichtigen Widerstandslinie, bevor es im Februar zu einem kräftigen Kurseinbruch kam und diese Widerstandslinie bestätigt wurde.Aus Sicht des Monatscharts liegt nun ein definierter Abwärtstrend vor.Fazit unserer ChartanalyseAus Sicht des Wochencharts liegt beim DAX-Index ein Abwärtstrend vor.


Das nächste wichtige Kursziel könnte das Tief des Jahres 2017 bei 11414,82 Punkten sein.Mit freundlichen GrüßenKarsten Kagels>>> Hier unsere DAX-Handelssignale 30 Tage lang testenWeitere Anleitungen verschiedener Experten gibt es auf der Homeseite von Kagels Trading.          

Das könnte Sie auch interessieren:

Der im DAX gelistete Konsumgüterkonzern Beiersdorf gab zuletzt bekannt, den Unternehmensvorstand umzubauen und auch den CEO zum 01


Der Kurs des im DAX gelistete Autobauer Daimler profitierte am Mittwoch von den guten Nachrichten aus China


Düsseldorf - Die Erholungsbewegung beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) hat sich gestern verfestigt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt


Zürich - Bayer: Erholung an entscheidender Unterstützung - Chartanalyse Mit einem gewaltigen Abwärtsgap wurde bei den Aktien von Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) im August der Bruch der wichtigen Haltemarken bei 88,81 und 86,03 EUR vollzogen und damit der übergeordnete Abwärtstrend mit deutlich steigender Dynamik fortgesetzt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht


Unser letztes Einstiegssignal wurde leider knapp verfehlt Wir glauben, dass der Dax nochmal versucht sein Niveau vom 6


Der Dax liegt gefühlt seit dem Juni (also seid der Handelskrieg virulent wurde) im Koma - und scheint nun auf dem Weg der Besserung The post Dax: Auf dem Weg der Besserung


Im Zuge der nach kurzer Panik wieder gefestigten Lage an der Börse konnte die BASF Aktie in den letzten Tagen eine erste kleinere


Heute wird es offiziell: die EZB wird ihr im Jahr 2015 begonnenes QE im Dezmeber 2018 beenden - und die Aussicht darauf dürfte einer der zentralen Faktoren dafür gewesen sein, dass der Dax in den letzten Wochen und Monaten unter Druck gekommen ist The post Das Ende! Videoausblick appeared first on finanzmarktwelt de


Inzwischen 400 Millionen Gäste – Firma will Mitte 2019 für Börse bereit sein


2014 hatte sich die Deutsche Post den jungen Aachener E-Autobauer Streetscooter einverleibt, nachdem Versuche des Dax-Konzerns, von einem etablierten Fahrzeughersteller ein Elektroauto für den Zustellerbetrieb entwickeln zu lassen, fehlgeschlagen waren