Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Der Aufwärtstrend des DAX-Index aus Sicht des Wochencharts ist unterbrochen, es liegt eine Seitwärtsbewegung vor, wobei sich der DAX im oberen Bereich der Trading Range befindet. Solange das Vorjahreshoch bei 13.525 Punkten nicht überschritten wird, sollte das Chartbild als neutral bis verhalten positiv eingeschätzt werden.
clock-icon20.01.2018 - 16:09:37 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Index zeigt Stärke zum Wochenschluß

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete Wochenchart des DAX-Index zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2017. Wir blicken auf einen Aufwärtstrend, der im Februar 2016 bei einem Indexstand von 8.700 Punkten begann, und im November 2017 ein historisches Hoch bei 13.525 Punken erreichte, bei einem aktuellen Wochenschlusskurs von 13.434,45 Punkten.Ausgehend vom Novemberhoch 2017 bei 13.525,56 Punkten hatte der DAX-Index in den darauf folgenden Wochen schwächer notiert und erreichte zum Jahresbeginn ein Korrekturtief bei 12.745 Punkten.


Von da ausgehend hat es in den letzten drei Wochen einen kräftigen Kursanstieg gegeben.Trendindikatoren positivDie von uns genutzten Trendindikatoren sind drei einfache Gleitende Durchschnitte (GD), nämlich der 20 Wochen-GD (blaue Linie im Chart), 50-Wochen-GD (grüne Linie) und 200 Wochen-GD (braune Linie).Alle drei Gleitenden Durchschnitte zeigen aufwärts, was positiv zu werten ist.


Nach der starken Kurserholung der vergangenen drei Wochen notiert der DAX-Index jetzt auch wieder deutlich über den GDs, was positiv zu werten ist.Wochenkerze endet als AussenkerzeIm Verlauf der Woche wurde das Vorwochentief kurz unterschritten. Dann gab es zum Wochenschluß einen deutlichen Kursanstieg und es wurde am Freitag auch das Vorwochenhoch erreicht.


Es liegt somit eine Trendkerze und Aussenkerze vor, was positiv zu werten ist. Wochenchart noch in KonsolidierungAus Sicht des Wochencharts liegt aber noch kein neuer Auswärtstrend vor, sondern der DAX-Index befindet sich seit elf Wochen in einer Trading Range (Konsolidierung) mit seitwärts tendierenden Kursen.Langfristige Widerstandslinie blockiert AnstiegIm abgebildeten Monatschart mit logarithmischer Skalierung ist zu sehen, dass der DAX-Index im November eine langfristige Widerstandlinie im Bereich von 13.500 Punkten erreicht hatte.


Allerdings ist dort die Dynamik ins Stocken geraten und der DAX-Index bewegt sich seitdem seitwärts. Aus Sicht des Monatscharts ist der Aufwärtstrend noch intakt, aber seit vier Monaten unterbrochen.Fazit unserer ChartanalyseDer Aufwärtstrend des DAX-Index aus Sicht des Wochencharts ist unterbrochen, es liegt eine Seitwärtsbewegung vor, wobei sich der DAX im oberen Bereich der Trading Range befindet.Solange das Vorjahreshoch bei 13.525 Punkten nicht überschritten wird, sollte das Chartbild als neutral bis verhalten positiv eingeschätzt werden. Mit freundlichen GrüßenKarsten Kagels>>>Jetzt hier klicken und die DAX-Handelssignale 30 Tage lang testen. Auf unserem Blog finden Sie weitere Expertenanleitungen zum profitablen Traden.      

Das könnte Sie auch interessieren:

23 02 2018 – 10:25 Uhr: Während die Wall Street sowie die fernöstlichen Aktienmärkte nach einer Zwischenkonsolidierung wieder kräftig dazu gewinnen können, schafft es der Dax kaum Anschluss zu halten


Der DAX ist am Freitag fast unverändert in den Handel gestartet


Knapp neun Prozent bietet der DAX langfristig im Durchschnitt pro Jahr


Eli Global LLC („Eli“) gab heute bekannt, dass ein verbundenes Unternehmen eine endgültige Vereinbarung zum Kauf von finanzen de AG und deren Tochterunternehmen (gemeinsam „Finanzen“ oder das „Unternehmen“) von Blackfin Capital Partners („Blackfin“) und den Gründern von Finanzen getroffen hat


Liebe Leser, Stuttgarter LKW-Sparte auf dem Vormarsch: Wie der Autobauer Daimler kürzlich bekannt gab, könne Daimler Trucks auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken Sowohl Absatz, Umsatz als auch EBIT konnten im vergangenen Jahr verbessert werden – und das „trotz eines verhaltenen Starts und wenig Rückenwind aus den relevanten Märkten“, erklärte der Dax-Konzern Das Zahlenwerk der LKW-Sparte So stieg der Absatz im Jahr 2017 um 13   Mehr lesen…Ein Beitrag von Marco


Der Dax startet im späten Handel noch einmal durch An der Wall Street legen Dow Jones und Nasdaq nach den Verlusten des Vortages zu - Anleger hoffen auf eine weitere Erholung


Liebe Leser, neue Besen kehren bekanntlich gut Zu dieser Überzeugung kommen immer mehr auch die Aktionäre der Deutschen Börse AG


Die Hälfte der Dax-Konzerne hat für das vergangene Jahr seine Bilanzen veröffentlicht


Trading-Idee: Den Sprung über die Hochpunkte der letzten Jahre zwischen 14,88 und 15,80 Euro hatte mehrere positive charttechnische Implikationen zur Folge


Trading-Idee: Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) bewegt sich in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend