Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Nachdem das von uns genannte Kursziel bei 1,2500 im Januar erreicht wurde, richten wir nun unseren Blick auf die nächsten wichtigen Widerstände: Zum einen die 61,8 % Korrektur bei 1,2597 und zum anderen die langfristige Abwärtstrendlinie, die etwas höher liegt, wie man im Monatschart sehen kann. Im Bereich von 1,2600 könnte somit der Kursanstieg erst einmal ins Stocken geraten. Der mittel- und langfristige Trend bleiben aber weiter aufwärts gerichtet.
clock-icon10.02.2018 - 17:39:57 Uhr | ad-hoc-news.de

EUR/USD korrigiert vorangegangene Aufwärtsbewegung

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Juni 2017. Jede Kurskerze (Candlestick) stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von 1,2249.Wochenkerze entwickelt sich als KorrekturkerzeAus Sicht des Wochencharts bewegt sich EUR/USD in einem etablierten Aufwärtstrend, der nun durch eine kräftige Korrektur unterbrochen ist.Ausgehend von dem bisherigen Jahreshoch bei 1,2537 hat EUR-USD jetzt 50 Prozent der verherigen Aufwärtsbewegung korrigiert, wie man im Chart sehen kann.Die nächste charttechnische Unterstützung befindet sich bei 1,2092 (Hoch des Jahres 2017).Gleitende Durchschnitte sind positivEUR/USD bewegt sich über der steigenden blauen Linie des 20-Wochen Gleitenden Durchschnitt (GD) und über dem 50-Wochen-GD (grüne Linie im Chart), was positiv zu werten ist.


Der wichtige, noch fallende langfristige 200 Wochen Gleitende Durchschnitt wurde in den vergangenen 12 Wochen deutlich nach oben verlassen, was ebenfalls positiv zu werten ist.Monatschart im AufwärtstrendAus Sicht des längerfristigen Monatschart wurde Ende November 2017 ein Investment-Kaufsignal generiert, als das Oktoberhoch bei 1,1880 überschritten wurde.


Das erste Kursziel am Septemberhoch 2017 bei 1,2092 wurde erreicht und überschritten.Der Aufwärtstrend im Monatschart wurde damit bestätigt und es liegt nun ein etablierter Aufwärtstrend vor. Das ist positiv zu werten. Von grundsätzlich weiter steigenden Kursen kann ausgegangen werden.Im Januar 2018 wurde der 200 Monate Gleitende Durchschnitt (braune Linie) erreicht und konnte bislang nicht überschritten werden, was negativ zu werden ist.Fazit unserer Chartanalyse:Nachdem das von uns genannte Kursziel bei 1,2500 im Januar erreicht wurde, richten wir nun unseren Blick auf die nächsten wichtigen Widerstände: Zum einen die 61,8 % Korrektur bei 1,2597 und zum anderen die langfristige Abwärtstrendlinie, die etwas höher liegt, wie man im Monatschart sehen kann.Im Bereich von 1,2600 könnte somit der Kursanstieg erst einmal ins Stocken geraten.


Der mittel- und langfristige Trend bleiben aber weiter aufwärts gerichtet.Das positive Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn das Januartief bei 1,1915 unterschritten wird.Mit freundlichen GrüßenKarsten KagelsWir haben viele weitere Experten-Blogbeiträge auf unserer Webseite.Jetzt Handelssignale testen:>>>EUR-USD-Handelssignale für 30 Tage testen und erfolgreich traden.        

Das könnte Sie auch interessieren:

Für die Aktie Capital Gearing wurde im Schlusshandel an der heimatlichen Börse London am 10 12 2018 ein Kurs von 4090 GBP geführt Unser Analystenteam hat Capital Gearing auf Basis dieser Bewertung am Markt einer Analyse zugeführt


Der Kurs der Aktie Defiance Silver stand am 10 12 2018 zum Schluss an der heimatlichen Börse Venture bei 0,21 CAD


Für die Aktie Zhejiang Juhua aus dem Segment "Commodity Chemikalien" wurde im Schlusshandel an der heimatlichen Börse Shanghai am 10 12 2018 ein Kurs von 6,96 CNH geführt Die Aussichten für Zhejiang Juhua haben wir anhand 7 bedeutender Kategorien analysiert


Der Kurs der Aktie iShares - iShares Msci UAE Capped stand am 10 12 2018 zum Schluss an der heimatlichen Börse NASDAQ GM bei 13,74 USD Wie iShares - iShares Msci UAE Capped derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse


Der Streit um die EU-Äquivalenz der Schweizer Börse geht in die entscheidende Runde


Signale für Bewegung im amerikanisch-chinesischen Handelsdisput haben die Schweizer Börse am Dienstag beflügelt


An der Börse beschäftigen sich viele seit dem vergangenen Freitag mit Spekulationen um ein größeres Engagement des „berüchtigten”


Während derzeit Gewinnwarnungen an der deutschen Börse fast an der Tagesordnung sind, erhöht Verbio die Prognose für das laufende


Der Neuseeländische Dollar hat zum Dollar aus den USA (NZD/USD) ein paar tolle Herbstwochen hinter sich, doch seit Dezember scheint die Luft raus zu sein


Obwohl das Währungspaar (USD/JPY) meine letzte Prognose nur teilweise nachvollzogen hat, bleibe ich meinem bisherigen Szenario im Grunde weiterhin treu