Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca. 60 % liegt. Es wurde aber jetzt ein massives Widerstandsbollwerk im Bereich von $1.300 erreicht, was möglicherweise dazu führen wird, das der Gold-Future erst einmal den zurück gelegten Anstieg korrigieren wird.
clock-icon05.01.2019 - 21:47:58 Uhr | ad-hoc-news.de

Goldpreis erreicht $1.300 und langfristige Widerstandslinie

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.286,2.? Kursgewinne können nicht gehalten werden Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Grundsätzlich kann somit von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.  Allerdings erreichte der Gold-Future im Wochenverlauf die psychologisch wichtige $1.300 Marke und konnte diese nicht überwinden. Auch die langfristige diagonale Widerstandslinie, die im Chart rot eingezeichnet ist, wurde fast punktgenau erreicht und übte dann Druck auf die Entwicklung des Goldpreises aus.  Somit konnten die deutlichen Kursgewinne zum Wochenschluss nicht gehalten werden und die Wochenkerze endete fast als Doji, was zusammen mit den zuvor genannten Entwicklungen  negativ zu werten ist. Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca.


60 % liegt. Es wurde aber jetzt ein massives Widerstandsbollwerk im Bereich von $1.300 erreicht, was möglicherweise dazu führen wird, das der Gold-Future erst einmal den zurück gelegten Anstieg korrigieren wird. Ein  Kursrückgang unter das aktuelle Wochentief bei $1.278,1 würde den Aufwärtstrend unterbrechen und könnte einen weiter nachgebenden Goldpreis bis in den Bereich von $1.250 einleiten.   Mit freundlichen Grüßen   Ihr Karsten Kagels     >>>  PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen:   Zum Börsenbrief für Goldaktien und Silberaktien.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Drama "Green Book" über die Trennung von Schwarzen und Weißen in den USA hat den Produzenten-Preis als bester Film gewonnen und damit beste Chancen auf einen Oscar


Mit der Entwicklung im Rohstoffbereich sind wir aktuell sehr zufrieden   WTIhat die Trendwende zum bullischen Trend nach seinem massiven Abverkauf innerhalb unseres Zielbereiches vollzogen und konnte aus diesem impulsiv ansteigen


Apple (WKN:865985) startete das neue Jahr mit einem entsetzlichen Brief über die finanzielle Entwicklung im vierten Quartal und machte die Anleger darauf aufmerksam, dass es seine Umsatzprognose im wichtigen Feiertagsquartal verpasst hat


Für die Aktie Corvus Gold stehen per 18 01 2019, 23:35 Uhr 2,18 CAD an der Heimatbörse Toronto zu Buche


Scheeßel - Erfolg ist für Heiner Schaper nicht alles Die charakterliche Entwicklung seiner Schützlinge ist für den Basketballcoach der männlichen U?14 der BG ‘89 Hurricanes von mindestens ebenso großer Bedeutung


Die Schweiz ist weltweit der wichtigste Standort zur Verarbeitung von Gold


Es ist ein Karriere-Sprungbrett für den deutschsprachigen Filmnachwuchs: das Festival Max Ophüls Preis


Aktienanalyse Facebook WKN A1JWVX Preis 149 USD Ausstehende Aktien 2 956 Mio


Die amerikanische Autorin Joyce Carol Oates (80) wird mit dem diesjährigen Jerusalem-Preis ausgezeichnet


Das Tier im Manne? Til Schweiger fand den ersten Preis, den er 1993 erhielt, so hässlich, dass er ihn prompt zerstörte