Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Der abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein und dann das Julitief des Vorjahres bei $1.204 sein. Erst ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild von negativ auf neutral drehen.
clock-icon14.07.2018 - 16:38:01 Uhr | ad-hoc-news.de

Goldpreis erreicht 12-Monats-Tief

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Tagescharts: Abwärts   Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit Juni 2017, bei einem letzten Kurs von $1.241,8.     Goldpreis im etablierten AbwärtstrendDer Goldpeis bewegt sich ausgehend von dem Jahreshoch bei $1.369,4 in einem mehrfach bestätigten Abwärtstrend.


Grundsätzlich kann somit von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden. Am letzten Freitag wurde ein neues Jahrestief und ein 12-Monats-Tief erreicht.20 Tage und 50 Tage Gleitende Durchschnitte fallenDer Goldpeis bewegt sich unter den fallenden 20 Tage (blaue Linie) und 50 Tage (grüne Linie) Gleitenden Durchschnitten, was grundsätzlich negativ zu werten ist.


Aus Sicht dieser wichtigen Trendindikatoren ist die Richtung der Goldpreisentwicklung weiterhin abwärts gerichtet. 200 Tage Gleitender Durchschnitt dreht abwärtsAuch die viel beachtete 200 Tage Durchschnittslinie (braun) hat abwärts gedreht und damit die übergeordnete Trendrichtung des Goldpreises bestätigt.


Solange der Goldpreis unter der 200 Tage Linie notiert, bleibt die langfristige Perspektive für den Goldpreis negativ.Kurzfristiges Korrekturpotential vorhandenEine kurzfristige Kurserholung bis zum Maitief bei 1.281,2 ist nach dem kräftigen Kursrutsch der letzten Wochen durchaus möglich.


Der mittel- und langfristige Abwärtstrend würde davon aber nicht beeinträchtigt werden.Fazit unserer Chartanalyse des GoldpreisesDer abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein und dann das Julitief des Vorjahres bei $1.204 sein. Erst ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild von negativ auf neutral drehen.Mit freundlichen GrüßenIhr Karsten Kagels>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Gold- und Silberaktien Kauf- und Verkaufsignale mit zu traden!  

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterföhring - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Starker Auftakt: Die erste Folge der Grimme-Preis prämierten SAT 1-Event-Sport-Show "CATCH!" fängt die Zuschauer ein und punktet mit guten


Die schärferen EU-Klimaziele könnten in der Automobilindustrie bis zu 150 000 Arbeitsplätze in der Produktion kosten - mögliche weitere Verluste etwa in der Entwicklung sind dabei nicht berücksichtigt


Bonn - CosmosDirekt, größter Direktversicherer sowie größter Risikolebensversicherer in Deutschland und die artegic AG, Beratungs- und Technologieanbieter für Realtime Marketing Automation, sind mit dem Wirtschaftspreis German Gold Stevie Award 2019 in der Kategorie "Marketing-Kampagne des Jahres - Versicherungswirtschaft" ausgezeichnet worden


NTT DATA, führender Anbieter von Business- und IT-Lösungen, hat das indische Unternehmen FlytBase aus Pune für die Entwicklung der weltweit ersten Internet of Drones (IoD)-Plattform als Gewinner des Open Innovation Contest 9 0 ausgezeichnet


Der häufigste Grund war eine Erkrankung der Atemwege Bei Rückenleiden gab es eine überraschende Entwicklung


Wo wird der Goldpreis in 10 Jahren stehen? Diese Frage an sich ist nur sehr schwer zu beantworten


Das Apple-Smartphone ist ab sofort wieder beim Diskont-Lebensmittelhändler zu einem relativ günstigen Preis erhältlich


Gold zieht über die Marke von 1 300 USD Die Konsolidierung könnte somit abgeschlossen sein


Kennen Sie den? - "Früher haben sie Zwentendorf wegen Sicherheitsbedenken nicht in Betrieb gehen lassen, dann probieren sie es justament mit Kernkraft, und prompt haben sie sich eine Kernschmelze eingehandelt - das ist die Entwicklung der SPÖ " Der Witz machte die Runde, nachdem die ÖVP - Liste Kurz bei den Nationalratswahlen 2017 die SPÖ mit ihrem Spitzenkandidaten Christian Kern überholt hatte


Wann immer Sie einen falschen Ausbruch aus irgendeiner Chartformation beobachten und der Preis unter der Bodenlinie der ursprünglichen Formation gehandelt wird, kann das ein bearisches Umfeld