Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ende letzter Woche markierte der marktbreite S&P 500 Index noch ein frisches Jahreshoch, prallte zu Beginn dieser Handelswoche daran jedoch zur Unterseite ab. Damit könnte sich ähnlich wie beim DAX-Index ein gefährliches Doppelhoch ausbreiten, noch aber ist das Handelsgeschehen tendenziell als neutral einzuschätzen. Übergeordnet muss man den Kursverlauf seit grob März dieses Jahres genauer unter die Lupe nehmen, für eine nachhaltige Aktivierung des Doppelhochs im Bereich von 2.955 Punkten muss erst die Triggermarke am 61,8 % Fibonacci-Retracement bei 2.721 Punkten gebrochen werden. Solange dies nicht der Fall ist, bleibt das Handelsgeschehen zwischen den beiden Marken tendenziell noch als neutral einzustufen.
clock-icon25.06.2019 - 14:51:54 Uhr | ad-hoc-news.de

S&P 500 Index Analyse: Kleine Umsätze, kleine Kursbewegungen

Bild: Rafael Müller, ad-hoc-news.de Bild: Rafael Müller, ad-hoc-news.de

Liebe Trader, Ende letzter Woche markierte der marktbreite S&P 500 Index noch ein frisches Jahreshoch, prallte zu Beginn dieser Handelswoche daran jedoch zur Unterseite ab. Damit könnte sich ähnlich wie beim DAX-Index ein gefährliches Doppelhoch ausbreiten, noch aber ist das Handelsgeschehen tendenziell als neutral einzuschätzen.


Übergeordnet muss man den Kursverlauf seit grob März dieses Jahres genauer unter die Lupe nehmen, für eine nachhaltige Aktivierung des Doppelhochs im Bereich von 2.955 Punkten muss erst die Triggermarke am 61,8 % Fibonacci-Retracement bei 2.721 Punkten gebrochen werden. Solange dies nicht der Fall ist, bleibt das Handelsgeschehen zwischen den beiden Marken tendenziell noch als neutral einzustufen. Short-Chance: Kurzfristig könnten weitere Abgaben zurück an die Junizwischenhochs von 2.910 Punkten erfolgen, wo das Barometer auf eine erste potenzielle Trendwendestelle trifft.


Sollte dieses Niveau für keine nachhaltige Stabilisierung sorgen können, müsste im Rahmen eines gewöhnlichen Pullbacks ein Kursabschlag an die Januarhochs sowie den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 2.866 Punkten einkalkuliert werden. Ein direkter Ausbruch über die aktuellen Jahreshochs von 2.964 Zählern dürfte hingegen zu einem direkten Kursschub in Richtung der nächsten runden Marke von 3.000 Punkte aufwärts führen.


Im Zuge eines Ausbruchs über die Doppelhochs wäre im übergeordneten Zeitfenster ein Kursanstieg sogar an 3.080 Punkte vorstellbar, eher wieder eine größere Korrektur einsetzt oder die Märkte in die übliche Sommerpause übergehen. Widerstände: 2.955 / 2.964 / 2.978 / 2.986 / 3.000 / 3.008 Punkte Unterstützungen: 2.944 / 2.930 / 2.920 / 2.910 / 2.905 / 2.872 Punkte Tageschart: S&P 500-Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 2.945,35 Punkte; 15:20 Uhr Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Forex Analyse EURUSD Rückblick und Ausblick für kommende Handelswoche


Verwenden Sie Forex Prognosen oder Reality Trading?


EUR/USD testet 50 Tage Gleitenden Durchschnitt – Forex Update


FOREX CFD BROKER VERGLEICH