Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Salzgitter-Aktie: Geringe Auswirkungen der US-Zollimporte - EBT-Ziel für 2018 bestätigt - Aktienanalyse.
clock-icon21.03.2018 - 00:14:24 Uhr | aktiencheck.de

Stuttgart - Salzgitter-Aktienanalyse von Jens Münstermann, Investmentanalyst von der LBBW: Jens Münstermann, Investmentanalyst der LBBW, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ OTC-Symbol: SZGPF) von 49 auf 47 EUR

Das könnte Sie auch interessieren:

Die jüngsten Sanktionen Chinas gegen die USA haben eine ganze Reihe von Frachtschiffen auf den Weltmeeren unmittelbar zur Kehrtwende gezwungen: Nur Stunden nach der Ankündigung aus Peking vom Dienstag, auf US-Hirseimporte Strafzölle von bis zu knapp 180 Prozent zu verhängen, änderten mindestens fünf Frachter mit dem Ziel China auf hoher See ihren Kurs


Obwohl sich der Kurs der Infineon-Aktie (ISIN: DE0006231004) in den vergangenen Monaten von der Schwäche des US-Technologieaktiensektors anstecken ließ,  befinden sich Anleger, die vor 12 Monaten in die Aktie investiert haben, noch mit beachtlichen 16 Prozent im Plus


Chinas Drohung, mit zusätzlichen Zöllen i H v 25 Prozent gegen die US-Zölle vorzugehen, hätte laut Analysten von Evercore ISI größere Auswirkungen auf die deutsche Daimler AG und BMW AG als auf die Automobilhersteller in Detroit, so schreibt es Bloomberg "Dies ist im Wesentlichen eine Steuer auf Autos von Herstellern aus Süddeutschland, insbesondere BMW


Sofinnova Partners, eine führende europäische Risikokapitalgesellschaft mit Spezialgebiet Life Sciences, gab heute die Auflegung des Fonds Sofinnova Crossover I im Volumen von 275 Millionen Euro (340 Millionen US-Dollar) bekannt, welches das ursprüngliche Ziel von 250 Millionen Euro (erster Zeichnungsschluss) überschreitet


Die Freeport McMoRan Aktie verzeichnete am Dienstagnachmittag, während des US-Handels, einen Verlust von 14,5 % auf Tagesbasis


Trading-Idee: Die IBM-Aktie (WKN: 851399) hatte im Jahr 2008 ausgehend vom zyklischen Tief bei 69,50 US-Dollar eine Hausse gestartet, die sie bis auf ein im Jahr 2013 markiertes Rekordhoch bei 215,90 US-Dollar trieb


Die jüngsten westlichen Luftangriffe in Syrien haben nach Einschätzung von US-Regierungskreisen nur begrenzte Auswirkungen auf die Fähigkeit von Präsident Baschar al-Assad gehabt, Chemiewaffen einzusetzen


"Zerstückelung des Konzerns ist einziges Ziel des US-Fonds"


"Zum Jahresende 2019 glauben wir, dass die Aktie bei 84 US-Dollar liegen wird," sagte Gordon Johnson, Analyst der Vertical Research Group, gegenüber CNBC in Bezug auf die Tesla-Aktie


Laut US-Angaben haben die Attacken in Syrien ihr Ziel erreicht