Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Puigdemont will fernregieren. Der abgesetzte Regierungschef sucht nach Wegen, zurück ins Amt zu gelangen.
clock-icon12.01.2018 - 00:52:40 Uhr | salzburg.com

Tarnen und Täuschen bestimmen weiterhin die Politik in Katalonien

Das könnte Sie auch interessieren:

Gronau - Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Nachtrag zur Meldung vom 20 12 17 "Betrüger erbeuten hohen Geldbetrag / Täter tarnen sich als Geldboten"


Sollte Kataloniens abgesetzter Ministerpräsident Carles Puigdemont Ende Jänner in seinem Amt wiedergewählt werden und nicht persönlich zur Amtsübernahme erscheinen, werde die Madrider Zentralregierung die Region weiter unter Zwangsverwaltung halten


Bonn, Duisburg - - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www presseportal de/dokumente abrufbar - Die Generalzolldirektion (GZD) lädt Medienvertreter am internationalen Weltzolltag zur Besichtigung des trimodalen Containerterminals im Hafen-Terminal Duisburg und zu einer Feierstunde mit Gästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft


Das Parlament Kataloniens konstituierte sich - und die Separatisten überlegen, wie sie Carles Puigdemont wieder ins Amt hieven könnten


Donald Trump ist seit einem Jahr Präsident der USA Wie viele Wähler unterstützen seine Politik noch? Wie oft hat er getwittert? Und wie oft reiste er zu seinen Privatanlagen? Testen Sie Ihr Wissen!


An diesem Sonntag legen die Sozialdemokraten beim Parteitag in Bonn fest, auf welchen Pfad sie die deutsche Politik schicken


Am Sonntag werden die Sozialdemokraten in Bonn wie an einer Wegscheide festlegen, auf welchen Pfad sie die deutsche Politik schicken


Ein Jahr ist US-Präsident Donald Trump nun im Amt Seine Politik, seine Entscheidungen, seine Ausdrucksweise beschäftigen die ganze Welt


Barcelona - Der abgesetzte katalanische Präsident Carles Puigdemont schließt eine Rückkehr aus dem Exil in Belgien nicht aus, um im Parlament in Barcelona erneut zum Regierungschef der spanischen Konfliktregion gewählt zu werden


Aus der österreichischen Sieger-Party wurde in Kitzbühel leider nichts Alles war angerichtet für eine rot-weiß-rote Sieger-Party: 100 000 Fans schrien sich in Kitzbühel die Seele aus dem Leib - darunter jede Menge VIPs aus Sport, Politik sowie Society