Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bayer-Chef Baumann will Monsanto-Geschäftsmodell fortführen.
clock-icon15.12.2016 - 18:13:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bayer-Chef Werner Baumann will nach der Übernahme das Geschäftsmodell Monsantos weitgehend unverändert fortführen

Bild: Bayer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bayer, über dts Nachrichtenagentur

"Monsanto hat ein völlig neues Geschäftsmodell etabliert und marktfähig gemacht", sagte er dem "Manager Magazin" (Erscheinungstermin: 16. Dezember). Im Prinzip arbeite der Konzern ähnlich wie die Software- oder die Musikindustrie ? teuer entwickeltes Saatgut im Austausch gegen Lizenzgebühren.


"Natürlich gab es Bauern, die gesagt haben, wir nutzen das Monsanto-Saatgut genauso, wie wir es schon immer gemacht haben", argumentierte er weiter: "Wenn man ein solches Verhalten als Unternehmen toleriert, entzieht man dem Geschäftsmodell die Basis. Monsanto hat nur seine Rechtsposition verteidigt." Für den Fall, dass die Wettbewerbsbehörden den Zusammenschluss billigen, werde es allenfalls geringfügige Änderungen an dieser Praxis geben, führte Baumann weiter aus: "Natürlich haben wir die geistigen Eigentumsrechte an unseren Innovationen im Blick.


Bayer setzt diese aber nicht gegenüber Kleinbauern durch, die ausschließlich für den Eigenbedarf und das Überleben ihrer Familie anbauen." Baumann legte nahe, dass Bayer den Namen Monsanto aufgeben werde: "Sowohl die Belegschaft als auch das Management von Monsanto haben verstanden, für welche Werte der Name Bayer steht." Entscheidungen könne man aber erst nach dem Abschluss des Deals treffen.


Den Genehmigungsverfahren der verschiedenen Kartellbehörden blickt Baumann optimistisch entgegen. Denn durch den Zusammenschluss werde der Wettbewerb innerhalb der Agrarchemieindustrie gestärkt: "Dow und DuPont werden nach ihrer Fusion ein ähnliches Profil aufweisen wie das kombinierte Agrargeschäft von Bayer und Monsanto.


Das könnte Sie auch interessieren:

Viel Show und viel Action: Die beiden Tiroler Motorsportler René Binder (IndyCar) und Dominik Baumann (GT-Serie) suchen heuer ihr Glück in den USA


Die Erweiterung um ein Team in Genf ergänzt die Experten in den USA; das QuartzBio ? Release beschleunigt Biomarker-Datenmanagement und Funktionen für translationale Informatik Bethesda, Maryland, und Genf - Precision for Medicine, ein Unternehmen der Precision Medicine Group, gab


PHILADELPHIA (USA), 3 Januar 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Spark Therapeutics (NASDAQ:ONCE), ein voll integriertes Gentherapie-Unternehmen, das infrage stellt, dass genetische Krankheiten unvermeidbar sind, gab heute bekannt, dass Jeffrey D


Die ersten Weichen für 2018 sind gestellt Mit dem neuen Jahr wird es in den USA ein neues weitreichend verändertes Steuergesetz geben, dass insbesondere für die Unternehmen eine große Bedeutung hat


Gewaltige Etats für Forschung und Entwicklung machen's möglich: Die großen Tech-Konzerne in den USA gelten weltweit als die innovativsten Unternehmen


Kurz vor Weihnachten wurde in den USA die Steuerreform besiegelt - dazu zählen massive Entlastungen für Unternehmen


Das Unternehmen führte über Jahre schwarze Listen Gewerkschaften und Labour-Chef Corbyn fordern Verstaatlichung


Frankfurt - Rund zehn Jahre nach dem Start der Finanzkrise wird immer wieder diskutiert, ob die eine oder andere Kreditkategorie in den USA nicht zu einer neuen Subprime-Krise führen wird, so die Analysten der Helaba Die Schulden der Unternehmen würden regelmäßig als potenzieller Schwachpunkt auftauchen


Der Plan der USA, im Norden Syriens eine 30 000 Mann starke „Grenzsicherheitstruppe“ unter der eigenen Schirmherrschaft aufzustellen, bedeutet laut Alexej Puschkow, dem Chef des Ausschusses für Informationspolitik im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus), den Weg zur Vorbereitung einer faktischen Zergliederung des Landes


Das von Tesla-Chef Elon Musk gegründete Raumfahrt-Unternehmen "SpaceX" muss einen schweren Rückschlag hinnehmen