Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Umfrage: Verbraucher verstehen Preismodelle für Girokonten nicht.
clock-icon16.12.2016 - 18:00:56 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Ein Großteil der Verbraucher versteht die Preismodelle der Banken für Girokonten nicht: Nur 31 Prozent halten diese für transparent, wie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag des "Marktwächter Finanzen" der Verbraucherzentralen zeigt, berichtet der "Spiegel"

Bild: Geldautomat, über dts Nachrichtenagentur Bild: Geldautomat, über dts Nachrichtenagentur

Da etliche Institute gerade erhebliche neue Gebühren für Girokonten einführten, sei das ein "Befund, der uns aufhorchen lässt", sagte Carmen Friedrich, Teamleiterin bei der Verbraucherzentrale Sachsen. Manche Banken verlangten mittlerweile für jede einzelne Buchung Geld. Weitere Entgelte hinzugenommen, seien im Monat so schnell 15 oder 20 Euro weg.


Dazu addierten sich Kosten insbesondere für Kreditkarten. "Die kommen schon mal auf 40 bis 60 Euro im Jahr. Und oft sind Versicherungen damit verbunden, die man dann eventuell doppelt hat, oder Shoppingvorteile, auf die man keinen Wert legt", so Friedrich. Trotzdem informierten sich nur 23 Prozent der Verbraucher regelmäßig darüber, ob es Preisänderungen beim eigenen Girokonto gab.


Auch ein Wechsel der Bank ist der Untersuchung zufolge die Ausnahme: 75 Prozent der Kunden gaben bei der Befragung im September an, sich bei ihrem Institut gut aufgehoben zu fühlen. Verbraucherschützerin Friedrich rät deshalb: "Man sollte jetzt darüber nachdenken, wie viel einem die Leistungen des Girokontos wert sind, und wo Einsparpotential steckt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Think Global! Wenn man so einen “Pharma-Kracher” im Portfolio hat wie dieses Unternehmen, dann ist es mehr als nur smart, die Weichen frühzeitig für eine internationale Kommerzialisierung zu stellen – und genau das wird nun gemacht! Ohne Zweifel sollten dies die Anleger am Montag goutieren und die Aktie vermehrt zukaufen! STRONG BUY: Veritas Pharma DEUTSCHLAND: A2AC22 KANADA/CSE:


OpenGate Capital, ein weltweit tätiges Investmentunternehmen, gab heute bekannt, dass es den Verkauf einer seiner Altanlagen, der NorPaper Group („NorPaper“), an die Gemayel Freres & Chaoui Industriel Group, ein auf recycelten Karton und Verpackungsprodukte spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Libanon, abgeschlossen hat


Erfüllt ein Unternehmen alle erforderlichen Schritte, um eine Quotierung zu erhalten, so erfolgt diese nach eingehender Prüfung durch die jeweils zuständige amtliche Zulassungstelle, was auch eine so genannte Aufnahme und Bekanntgabe im amtlichen Kursblatt nach sich zieht


Wenn Unternehmen in der Verlustzone arbeiten und nicht recht absehbar ist, wann sich das ändern wird, wenn sie grundsätzlich aber das Potenzial haben, irgendwann erhebliche Gewinne einzufahren, wie das bei vielen Firmen im Bereich der Biotechnologie der Fall ist, was steuert dann die Trends ihrer Aktien? Nachrichten über aktuelle Schritte vorwärts oder zurück, Quartalsbilanzen, Perspektiven, […]


Jonathan Friedland war seit 2011 Kommunikationschef bei dem Unternehmen


Jonathan Friedland muss Netflix verlassen Weil der bisherige Kommunikationschef wegen rassistischer Beleidigungen aufgefallen war, feuerte ihn das Unternehmen


Kaum ein Unternehmen konnte in den letzten Jahren eine solch überragende Entwicklung vorweisen wie Wirecard


Im Vergleich zu 2017 sind im ersten Quartal des Jahres 5 Prozent mehr Privatleute und Unternehmen in Leverkusen Pleite gegangen


Zwölfstundentage gehören in vielen Unternehmen schon zum Alltag – ohne abzuschrecken


Eine neue Umfrage zeigt: Markenhersteller bezeichnen die Macht von Migros und Coop als derzeit grösste Herausforderung