Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
VW-Chefdesigner sieht goldene Zeiten.
clock-icon03.01.2017 - 08:48:43 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Für den Chefdesigner des VW-Konzerns, Michael Mauer, eröffnen sich mit der Elektromobilität und dem Autonomen Fahren neue Dimensionen: "Das sind goldene Zeiten für Designer", sagte Mauer dem "Handelsblatt"

Bild: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur Bild: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur

In den vergangenen 30 Jahren habe sich das Auto nur evolutionär entwickelt. Jetzt werde der Motor viel kleiner und Aggregate wie die Klimaanlage müssten nicht mehr im Innenraum untergebracht werden. "Wir sind aber jetzt an dem Punkt, an dem sich nicht nur der Innenraum, sondern auch die Proportionen des gesamten Fahrzeugs dramatischer verändern, als in den vergangenen 30 Jahren zusammen", betont Mauer.


Er entwarf zwölf Jahre lang Modelle für Porsche und ist zum Designchef von Volkswagen mit seinen zwölf Konzernmarken aufgestiegen. Er hat damit maßgeblichen Einfluss, wie die Autos der Zukunft in den nächsten zehn Jahren aussehen werden. Um die Details muss er sich jetzt nicht mehr kümmern. "Meine Aufgabe ist, darauf zu achten, ob die Designrichtung generell passt, wo sich die Marke positioniert sieht und ob sie diese Positionierung in ihrem Design transportiert." Den Mehrmarken-Konzern sieht Mauer als einen Riesenvorteil.


"Es muss nicht eine Marke das ganze Spektrum abbilden, wenn wir über die künftige Vielfalt von elektrischen und autonomen Fahrzeugen sprechen", sagte Mauer und gab Porsche-Fahrern Entwarnung: "Bei diesen Marken sollte es für den Kunden möglich sein, selbst zu lenken und zu fahren, sooft er es möchte." Die Kunst sei es, die Identität der Marken aus der alten Welt in der neuen Welt fortzuführen.


Auch autonomes Porsche-Fahren im Rallye-Modus, bei dem die elektronischen Systeme normalen Piloten die Fahrt in Grenzbereichen ermöglichen, hält er für denkbar, genauso wie das Auto als Schlafzimmer oder Büro: Dann, wenn Autonomes Fahren eines Tages so selbstverständlich sein werde wie Zugfahren.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Heute meldet Sigfox, der weltweit führende Konnektivitätsservice für das Internet der Dinge, dass Franck Siegel als Chief Delivery Officer (CDO) und Mitglied des Executive Committee in das Unternehmen eingetreten ist und direkt an CEO Ludovic Le Moan berichtet


Osnabrück - Nötigung im Straßenverkehr - Zeugen gesucht


Raub/ Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr


(ES) Unterensingen - VW-Bus schiebt Pkw zusammen / Leichte Verletzungen trug ein Autofahrer nach einem Unfall am Montag bei Unterensingen davon


Sie kamen spät, dafür aber gewaltig Mitte vergangenen Jahres hatte sich das gerade mal sechs Monate alte Unternehmen Aurora Innovation mit Sitz in Palo Alto/Kalifornien um eine Lizenz beworben, autonome Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen testen zu dürfen


77 Arbeitnehmer sind betroffen, das Unternehmen soll fortgeführt und saniert werden


In Berlin tummeln sich die Mode-Fans auf der Fashion Week Doch statt Glamour gibt es Schneematsch und einen leeren roten Teppich


Die Berliner Polizei zeigt sich zur Fashion Week von ihrer modischen Seite: glamourös und mit viel Stil – auch in Zivil, so das Motto der "Fashionfahnder"


Autonome Fahrzeuge sollen zu einer Welt ohne Autounfälle führen Wenn es nach General Motors (GM) geht, kommen auf Autofahrer, die mit Freude hinterm Lenkrad sitzen, schwere Zeiten zu


Sie haben Unternehmen gegründet, sich zur Marke gemacht, erforschen die Welt und heben damit gerade ab: Diese Youngesters sollte man sich merken