Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
2. Bundesliga: St. Pauli gewinnt gegen Darmstadt.
clock-icon10.08.2018 - 22:24:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am 2

Bild: Millerntor-Stadion, über dts Nachrichtenagentur Bild: Millerntor-Stadion, über dts Nachrichtenagentur

Spieltag in der 2. Liga hat der FC St. Pauli gegen Darmstadt 98 mit 2:0 gewonnen. Richard Neudecker traf in der 52. Minute zum ersten Mal, Christopher Buchtmann legte in der 85. Minute nach. Chancen gab es auf beiden Seiten, Hamburg war aber von Anfang an besser, Darmstadt fand nur stellenweise ins Spiel.


In der Tabelle ist St. Pauli nach zwei Siegen in zwei Spielen damit vorerst Spitzenreiter, während der Stadtrivale HSV noch auf dem letzten Tabellenplatz schmort. "Die Nummer eins der Stadt sind wir", schallte es dementsprechend am Freitagabend durchs Stadion am Millerntor.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem großen Erfolg der Multi-EM \"European Championships\" in Glasgow und Berlin kann sich der Geschäftsführer der Deutschen Basketball-Bundesliga eine Kooperation deutscher Ballsport-Verbände vorstellen


Darmstadt: Verkehrsbehinderungen aufgrund von verschiedenen Veranstaltungen und Kundgebungen am Mittwoch


Darmstadt: Gesuchter Straftäter festgenommen / Zeuge nimmt Verfolgung auf


Darmstadt: Berauscht und gerast/Polizei behält an Ort und Stelle 800 und 500 Euro Sicherheitsleistung ein


Otto Rehhagel hat im Fussball viel erlebt: Er sass einst mit einer kugelsicheren Weste auf der Ersatzbank und er machte den Aussenseiter Griechenland zum Europameister


Kaum eine Figur hat die Bundesliga-Geschichte so geprägt wie der gebürtige Essener Otto Rehhagel


Darmstadt - Stürmer Artur Sobiech verlässt Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 und wechselt zum polnischen Erstligisten Lechia Danzig


Es gibt natürlich doch noch deutsche Gewinner der Fußball-WM 2018 in Russland: so zum Beispiel der Sportartikel-Hersteller Adidas


Angreifer Artur Sobiech (Foto) kehrt dem deutschen Fußball nach sieben Jahren in Diensten von Hannover 96 und Darmstadt 98 den Rücken zu und wechselt in seine polnische Heimat zu Lechia


Relegationshattrick? Abstieg? Oder gelingt der Sprung ins Mittelfeld? Der VfL Wolfsburg stellt sich neu auf und will nicht immer nur um Platz 15 in der Fußball-Bundesliga kämpfen