Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mindestens vier Tote bei Unfall auf A 81 in Baden-Württemberg.
clock-icon21.07.2018 - 18:54:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Auf der A 81 in Baden-Württemberg sind am Samstag mehrere Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt

Bild: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur

Der Unfall ereignete sich zwischen Ahorn und Boxberg im Main-Tauber-Kreis auf der Strecke zwischen Heilbronn und Würzburg. Die Polizei teilte mit, "bislang" müssten vier Todesopfer beklagt werden. Mehrere Menschen seien "schwerstverletzt" mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht worden. Die Autobahn wurde in Richtung Heilbronn/Stuttgart voll gesperrt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Unmittelbar vor der Bundesratsentscheidung zum Digitalpakt haben die Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein, Winfried Kretschmann (Grüne) und Daniel Günther (CDU), ihr Nein zu einer Grundgesetzänderung bekräftigt


LKA-BW: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg (LKA): Verdacht der Bestechung und des Betruges: Durchsuchungen in Stuttgart


Wegen umherfliegender Geldscheine hat die Polizei in Baden-Württemberg kurzzeitig eine Autobahn gesperrt


Stutgart - - Querverweis: Video ist abrufbar unter: http://www dpa-video com und http://www presseportal de/video - - "Zur Sache Baden-Württemberg" am Donnerstag, 13


Mehr als zehn Prozent aller auf Weihnachtsmärkten in Baden-Württemberg getesteten Heißgetränke sind durchgefallen


Der Vorstand der AfD in Baden-Württemberg will den Landtagsabgeordneten Stefan Räpple aus der Partei ausschließen


Wegen wild umherfliegender Geldscheine musste die Polizei in Baden-Württemberg kurzzeitig eine Autobahn absperren


Von den derzeit rund 100 sogenannten islamistischen Gefährdern in Baden-Württemberg schätzt Innenminister Thomas Strobl (CDU) etwa die Hälfte als besonders gefährlich ein


Wanfried Ohne gültige Fahrerlaubnis hat  sich am Mittwochnachmittag ein 55-Jähriger mit einem Roller in den Straßenverkehr begeben - und einen Unfall gebaut  


Polizei in Baden-Württemberg ist landesweit im Einsatz Lange Verzögerungen im Berufsverkehr