Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Maas nach Aufhebung der Ausreisesperre für Mesale Tolu erleichtert.
clock-icon20.08.2018 - 14:24:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Aufhebung der Ausreisesperre für die in der Türkei wegen Terrorvorwürfen angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu begrüßt

Bild: Heiko Maas am 30.10.2014, über dts Nachrichtenagentur Bild: Heiko Maas am 30.10.2014, über dts Nachrichtenagentur

"Ich bin erleichtert, dass die gegen Mesale Tolu verhängte Ausreisesperre inzwischen von der türkischen Justiz aufgehoben wurde", sagte Maas am Montag. Auch wenn das Verfahren noch nicht beendet sei, sei es eine gute Nachricht für Tolu und ein Schritt für die Verbesserung des deutsch-türkischen Verhältnisses.


"Klar ist aber auch: Bei diesem Schritt darf es nicht bleiben", so Maas weiter. "Wir sehen viele Punkte in Sachen Rechtsstaatlichkeit in der Türkei weiterhin kritisch und sprechen das offen gegenüber unseren türkischen Gesprächspartnern an." Dies gelte insbesondere für die "andauernden Haftfälle", so der Außenmister.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die deutschtürkische Journalistin Mesale Tolu, die bis Ende 2017 in der Türkei inhaftiert war, rät den noch verbliebenen deutschen Gefangenen, ihre Situation öffentlich zu machen


Der Ehemann der deutschen Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen


Die deutsche Journalistin Mesale Tolu rechnet bei der Fortsetzung ihres Prozesses in der Türkei mit einer Verurteilung


Der Türkei-Experte der Grünen im Bundestag, Cem Özdemir, fordert von der Bundesregierung einen stärkeren Einsatz für politische Gefangene in der Türkei: \"Außenminister Maas und die Bundesregierung müssen sich neben den sieben deutschen Geiseln in der Türkei auch für andere politische Gefangene einsetzen, deren einziges Verbrechen es ist, ihren Job als Journalisten oder Oppositionelle zu machen oder sich als kritische Bürger zu Wort zu melden\", sagte Özdemir den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben)


Wie eine U-Haft in der Türkei aussieht, weiß die Journalistin Mesale Tolu aus eigener Erfahrung


Mehrere Monate lang war Mesale Tolu in der Türkei inhaftiert


Nach 17 Monaten Trennung und Haft in der Türkei sind Mesale Tolu und ihr Mann Suat Corlu wieder zusammen, frei und in Sicherheit


Wer genau hat die Tötung Jamal Khashoggis in Auftrag gegeben? Der türkische Präsident fordert eine Antwort Saudi-Arabiens: Der Chefankläger des Königreichs soll dafür in die Türkei reisen


Wer auf Facebook oder Twitter aktiv ist und in die Türkei reisen möchte, sollte vorsichtig sein: Bereits das Liken eines kritischen Beitrags könne in dem Land zu Strafverfolgung führen, warnt das Auswärtige Amt


Das Außenministerium warnt davor, sich bei Reisen in die Türkei in sozialen Medien regierungskritisch zu äußern