Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Altmaier verlangt Kurskorrektur von Autoindustrie.
clock-icon16.04.2018 - 06:02:13 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die deutsche Autoindustrie zu einer grundlegenden Kurskorrektur ermahnt

Bild: Volkswagen-Werk, über dts Nachrichtenagentur Bild: Volkswagen-Werk, über dts Nachrichtenagentur

Gegenüber "Bild" (Montag) verlangte er, dass die Konzerne "ihr Fehlverhalten ausbügeln und ihre Geschäftsmodelle an die ökologische und digitale Zukunft anpassen". Altmaier kritisierte: "Auch die Elektro-Autos der Zukunft müssen hier gebaut werden, da haben die Auto-Konzerne unverständlich lange gezögert." Um den Anschluss an internationale Konkurrenz nicht zu verpassen, müssten die Konzerne auf diesem Sektor hohe "zweistellige Milliardenbeträge investieren".


Altmaier stellte klar: "Weil künftig viele Millionen leistungsstarker Elektrobatterien benötigt werden, mit denen gutes Geld verdient wird, brauchen wir auch eine Batteriezellfertigung in Europa. Sonst würden wir hinnehmen, dass künftig ein großer Teil der Wertschöpfung in Asien oder den USA entsteht, statt hier bei uns." Auf die Frage nach seinen konkreten Forderungen an die deutschen Konzerne antwortete Altmaier in dem "Bild"-Interview: "Erstens: Bringt ein Modell auf den Markt, das mindestens die Reichweite eines Tesla hat und gleichzeitig weniger kostet.


Zweitens: Schafft eine IT-Plattform für selbstfahrende Autos, die die beste weltweit ist. Die ersten sicher selbstfahrenden Autos müssen mit deutscher Technologie fahren - und drittens: Entwickelt gemeinsame Lösungen, um eine europäische Batteriezellfertigung auf die Beine zu stellen." Gleichzeitig beteuerte Altmaier, dass er sich mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) einig sei, "dass wir keine Fahrverbote für Dieselautos wollen, denn es darf keine Bestrafung derer geben, die sich auf die Zusicherungen der Autoindustrie verlassen haben." Stattdessen wollte beide "die vielen Hunderttausend Arbeitsplätze in der Automobil- und Zulieferindustrie dauerhaft erhalten".


Das könnte Sie auch interessieren:

Diese News MUSS einschlagen wie eine Bombe! Ein extraordinärer Kursgewinn und ein nachhaltiger Ausbruch des Charts, der eine neue Kurs-Ära einleitet, sind für mich mehr als nur wahrscheinlich


München - HHLA-Aktie: Für stürmische See gewappnet - Aktienanalyse Die Hamburger Hafen und Logistik AG (ISIN: DE000A0S8488, WKN: A0S848, Ticker-Symbol: HHFA, Nasdaq OTC-Symbol: HHULF) (HHLA) hat sich im vergangenen Jahr in einem anhaltend herausfordernden Umfeld gut behauptet, so Thorsten Renner in der aktuellen Ausgabe der "AnlegerPlus News"


München - Diageo-Aktie: Starke Marken - starke Gewinne - Aktienanalyse Wachstum in allen Regionen, steigende Dividenden und ein Produktportfolio, das auch und gerade in widrigem Konjunkturumfeld gefragt ist, das alles bietet der britische Multi und Marktführer Diageo (ISIN: GB0002374006, WKN: 851247, Ticker-Symbol: GUI, Nasdaq OTC-Ticker-Symbol: DGEAF), so Alexander Bosch in der aktuellen Ausgabe der "AnlegerPlus News"


Erst irrlichterte der US-Präsident beim NATO-Gipfel in Brüssel, dann blamierte er die britische Premierministerin, um die eigenen Aussagen später Fake News zu nennen


Vor 50 Jahren wurde das deutsche Familienunternehmen Boy gegründet (siehe auch plasticker-News vom 27 06 2018)


Der Distributed Content geht viral! Das Paid Content-Modell muss skalieren! Content Marketing ist voll von Fake News! Solches Buzzword-Bingo war in den Nullerjahren noch undenkbar


Laut der regulären Umfrage zur Goldpreisentwicklung von Kitco News am letzten Freitag prognostiziert die Wall Street eine eher negative Preisentwicklung für diese Woche, während die Main Street


Sport trifft auf Spaßgesellschaft: Der News-Blog zum Hamburger Schlagermove und Triathlon mit allen Zeiten und Sperrungen


Wohin steuert die SPD? Ein Bündnis von zwölf sozialdemokratischen Bundestagsabgeordneten fordert nach SPIEGEL-Informationen in einem Thesenpapier eine Kurskorrektur in der Arbeitsmarkt- und Steuerpolitik


Youtube Fake News: Das Videoportal des Tech-Riesen Google verstärkt den Kampf gegen Fake News und will vertrauenswürdige Quellen hervorheben