Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ifo-Chef Fuest sieht Zukunftsplan von Schulz kritisch.
clock-icon16.07.2017 - 18:35:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Clemens Fuest, Präsident des Münchener Ifo-Instituts, kritisiert den von SPD-Chef Martin Schulz präsentierten "Zukunftsplan" für Deutschland und die darin enthaltene Investitionsverpflichtung für den Staat

Bild: Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur

"Man sollte sich von einer Investitionspflicht nicht zu viel versprechen", sagte Fuest, dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Seit einigen Jahren werde ohnehin mehr investiert. "Oft sind wir schon an dem Punkt angelangt, dass das Geld nicht mehr ausgegeben werden kann, weil es an sinnvollen Projekten fehlt", sagte Fuest.


"Es hilft niemandem, öffentliche Investitionen wie mit der Schrotflinte zu steigern." Schulz hatte den Zukunftsplan am Sonntag präsentiert. Er enthält auch Vorschläge für eine einheitlichere Bildungspolitik und einen Ausbau der digitalen Infrastruktur. Fuest erteilte den Vorschlägen von Schulz für eine einheitlichere Bildungspolitik eine klare Absage.


"Ich warne davor, den Bildungsföderalismus infrage zu stellen. Er ermöglicht es, Systeme und Konzepte zu vergleichen", sagte der Ifo-Chef. Der Bildungsföderalismus erleichtere es zudem, Dinge auszuprobieren in einem Wettbewerb um die besten Konzepte. Als "Murks" bezeichnete der Ökonom die Forderung von Schulz nach einem flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes.


Das könnte Sie auch interessieren:

Köln - Führende Politiker der NRW-SPD drängen den Parteivorsitzenden Martin Schulz, in einer möglichen großen Koalition keinen Ministerposten zu übernehmen


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Folgende aktuelle News bieten wir Ihnen an: - Eröffnung beim Partnerland Bulgarien - Glanzvolle Eröffnungsfeier am Vorabend - Müller bei Flaschentoaster und Bildungspralinen - Premiere: Rassiger Polosport auf der Grüne Woche -


Gartenhüttenbrände geklärt - Täter in Haft (Foto in my news aktuell)


SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Mahnung von CSU-Chef Horst Seehofer zurückgewiesen, wonach sich zur Bildung einer Regierung jetzt alle zusammenreißen müssten


Der Chef von Eurobus hat Pläne für sieben Fernbuslinien in der Schweiz in einem Interview verteidigt und sich gegen den Vorwurf der "Rosinenpickerei" gewehrt


Berlin (dpa) CSU-Chef Horst Seehofer rechnet mit der Zustimmung des SPD-Parteitages zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen von Union und Sozialdemokraten


Juso-Chef Kühnert kämpft gegen, SPD-Chef Schulz für die GroKo


Er liefert sich derzeit ein Fernduell mit Martin Schulz: Juso-Chef Kühnert organisiert den Widerstand gegen eine weitere große Koalition


Buri Ram – Die Sports Authority of Thailand mit dem thailändischen Gouverneur Sakon Wannapong gab bekannt, dass mehr als 1 Milliarde Baht durch den Ptt Thailand Motorrad Grand Prix auf dem Buri Ram International Circuit im Oktober generiert würden Der SAT-Chef sagte, dass ein riesiges Einkommen während des Wettbewerbs zwischen dem 5


Mit drei unausgesprochen Drohungen hofft SPD-Chef Martin Schulz die Parteibasis am Sonntag von einer neuen GroKo zu überzeugen