Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ifo-Chef Fuest sieht Zukunftsplan von Schulz kritisch.
clock-icon16.07.2017 - 18:35:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Clemens Fuest, Präsident des Münchener Ifo-Instituts, kritisiert den von SPD-Chef Martin Schulz präsentierten "Zukunftsplan" für Deutschland und die darin enthaltene Investitionsverpflichtung für den Staat

Bild: Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur

"Man sollte sich von einer Investitionspflicht nicht zu viel versprechen", sagte Fuest, dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Seit einigen Jahren werde ohnehin mehr investiert. "Oft sind wir schon an dem Punkt angelangt, dass das Geld nicht mehr ausgegeben werden kann, weil es an sinnvollen Projekten fehlt", sagte Fuest.


"Es hilft niemandem, öffentliche Investitionen wie mit der Schrotflinte zu steigern." Schulz hatte den Zukunftsplan am Sonntag präsentiert. Er enthält auch Vorschläge für eine einheitlichere Bildungspolitik und einen Ausbau der digitalen Infrastruktur. Fuest erteilte den Vorschlägen von Schulz für eine einheitlichere Bildungspolitik eine klare Absage.


"Ich warne davor, den Bildungsföderalismus infrage zu stellen. Er ermöglicht es, Systeme und Konzepte zu vergleichen", sagte der Ifo-Chef. Der Bildungsföderalismus erleichtere es zudem, Dinge auszuprobieren in einem Wettbewerb um die besten Konzepte. Als "Murks" bezeichnete der Ökonom die Forderung von Schulz nach einem flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes.


Das könnte Sie auch interessieren:

Regulatory News: Gemalto (Euronext NL0000400653 - GTO), the world leader in digital security today announces its revenue for the first quarter of 2018         Revenue (€ in millions)   First quarter 2018   First


Netflix-Chef Reed Hastings bereitet sich auf einen schärferen Wettbewerb auf dem weltweiten Markt für Videostreaming vor


Lufthansa-Chef Carsten Spohr will die Digitalisierung der Fluggesellschaft in den nächsten Jahren massiv vorantreiben


Mario Draghi hat heute eine große Chance: nachdem der Euro aufgrund des Anstiegs der US-Renditen und der damit verbundenen Dollar-Stärke unter Druck ist, könnte der EZB-Chef den Euro noch schwächer reden mit dovishen Aussagen


Ein Erfolg und eine Pleite für Trump an einem Tag: Der bisherige CIA-Chef kann neuer Außenminister werden


Bei der 28 Auflage kann streng genommen nicht von einem Jubiläum gesprochen werden, „aber wir haben eines“, sagte Hannovers Tourismus-Chef Hans Nolte gestern: „Als HMTG organisieren wir den Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen zum zehnten Mal “


Kaum im Amt, setzt der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing den Rotstift in den Zockerabteilungen an


Er gilt als konservativer Hardliner: Der scheidende CIA-Chef Mike Pompeo ist neuer Außenminister der USA


Quellen aus dem EU-Parlament zufolge könnte der Facebook-Chef den Abgeordneten bereits im Mai Rede und Antwort stehen


Der frühere Oerlikon-Chef Thomas Limberger hat sich nach seiner Schweizer Zeit unsichtbar gemacht