Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Jäger schießen immer mehr Wildschweine.
clock-icon12.01.2018 - 00:02:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Deutsche Jäger haben im Jagdjahr 2016/17 (Dauer: 1

Bild: Wald, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wald, über dts Nachrichtenagentur

April bis 31. März) insgesamt 589.417 Wildschweine geschossen oder tot aufgefunden. Das belegen Zahlen des Deutschen Jagdverbands (DJV), berichtet die "Bild" (Freitagsausgabe). Laut DJV ist das die vierthöchste Zahl seit Beginn der Aufzeichnungen in den 1930er-Jahren. In der Jagdsaison 1976/77 wurden beispielsweise nur 131.516 Wildschweine getötet.


Mit Blick auf die Afrikanische Schweinepest fordert Veterinär und DJV-Präsidiumsmitglied Wolfgang Bethe in diesem Jahr deutlich mehr Abschüsse. "Noch ist das Virus nicht in Deutschland, doch je weniger Wildschweine pro Fläche leben, desto geringer ist im Ernstfall die Ausbreitungsgefahr über Wildtiere", sagte Bethe der "Bild".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jäger fand im Süden der Stadt Salzburg ein totes Tier


Der eigene Garten ist im besten Fall grünes Paradies für Tiere und Menschen


News Services Group (NSG) gibt offiziell das Rebranding der Nachrichtenverbreitungssparte ME NewsWire in AETOSWire bekannt


Die EU-Kommission in Brüssel fordert von Online-Plattformen und soziale Netzwerken deutlich mehr Einsatz gegen irreführende oder falsche Informationen, sogenannte \"Fake News\" im Internet


Auch Tiere dürfen mal richtig miese Laune haben Süss sind sie trotzdem


Ulrich Seidls Dokumentarfilm Safari blickt ins dunkle Herz der Finsternis europäischer Jäger in der afrikanischen Wildnis


Was die Menschen aßen, welche Parasiten sie plagten und welche Tiere sie hielten


Riesenfaultiere sind lange ausgestorben Jetzt haben Forscher menschliche Spuren in prähistorischen Fußabdrücken der Steinzeit-Tiere entdeckt


Syrien-Krise im News-Ticker: Nach dem Militärschlag der USA, Frankreichs und Großbritanniens hofft Russlands Außenminister Lawrow, das Österreich vermitteln kann


An der Börse hatten einige Zocker bei der Steinhoff Aktie Hoffnungen in „heiße News” auf der Hauptversammlung gesetzt - diese indes