Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mehrheit hält Wohnraum im Alter für bezahlbar.
clock-icon27.04.2018 - 00:12:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Mehrheit der Deutschen ist mit Blick auf steigende Mieten und Immobilienpreise entspannt, zumindest was ihre persönliche Wohnsituation betrifft

Bild: Mietwohnungen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Mietwohnungen, über dts Nachrichtenagentur

Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus (1.004 Befragte am 24. und 25. April 2018). Demnach glauben 73 Prozent der Bundesbürger, dass sie sich die Wohnung bzw. das Haus, in dem sie derzeit wohnen, im Alter noch leisten können. Skeptischer sind die 14-29-Jährigen: Sie sind lediglich zu 58 Prozent zuversichtlich, auch künftig die Kosten für Wohnen tragen zu können, bei den 30-39-Jährigen sind 65 Prozent zuversichtlich, bei den 40-49-Jährigen schon 74 Prozent.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

NYSEinstein am 22.8.2018: Die US-Wirtschaft ist solide - die Quartalszahlen schlagen Erwartungen


Frankfurt am Main - - Nur noch 16,4% der deutschen Mittelständler unter weiblicher Führung - Günstige Lage am Arbeitsmarkt ein Grund für den Rückgang - KfW Chefvolkswirt Jörg Zeuner: "Deutsche Wirtschaft braucht gut ausgebildete Frauen" Der Frauenanteil war zuletzt wiederholt


Die Bundesregierung lehnt einen nationalen Alleingang beim für die Zukunft geplanten Abbau von Rohstoffen im Weltraum ab - und stößt damit auf Kritik seitens der deutschen Wirtschaft


Schwerer Verkehrsunfall in Mariental - 57 Jahre alter Schwerverletzter nicht mehr in Lebensgefahr


Neuzugang Mangala spricht über seine Ziele beim HSV Bei der Verteidigersuche rückt ein alter Bekannter ins Rampenlicht


Die US-Wirtschaft wächst so stark wie lange nicht mehr Präsident Trump macht seine Politik dafür verantwortlich


Die Golf-Szene trauert um Jarrod Lyle Der australische Profi ist im Alter von nur 36 Jahren verstorben


Nicole Philipp und Christiane Koch leiten die neue Großtagespflege „Die kleinen Entdecker“ in Nordgoltern mit acht Plätzen für Kinder im Alter bis zu drei Jahren


Die Sammlungsbewegung #aufstehen ist eine Chance auf eine soziale Mehrheit, meinen die Linken-Mitglieder Malte Heidorn und Jan Marose Wir brauchen eine soziale Regierung in Deutschland


KLAGENFURT Weil ihn seine Freundin verlassen hatte, ist ein 43 Jahre alter Klagenfurter am Mittwoch völlig ausgerastet