Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Verbraucherpreise im August um 1,8 Prozent gestiegen.
clock-icon13.09.2017 - 08:01:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im August 2017 um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen

Bild: Sonderangebote in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Sonderangebote in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Damit zog die Inflationsrate den dritten Monat in Folge leicht an, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Vergleich zum Juli 2017 stieg der Verbraucherpreisindex im August 2017 um 0,1 Prozent. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende August.


Ein wesentlicher Grund für den erneuten Anstieg der Inflationsrate im August 2017 war die Entwicklung der Energiepreise. Im August 2017 verteuerte sich Energie binnen Jahresfrist um 2,3 Prozent. Im Juli 2017 hatte die Teuerungsrate für Energie noch bei + 0,9 Prozent gelegen. Im August 2017 waren vor allem Mineralölprodukte (+ 5,2 Prozent, davon leichtes Heizöl: + 10,4 Prozent; Kraftstoffe: + 3,9 Prozent) und Strom (+ 2,0 Prozent) teurer als ein Jahr zuvor.


Hingegen verbilligte sich Gas um 2,9 Prozent. Die Preise für Umlagen von Zentralheizung und Fernwärme gingen leicht zurück (? 0,2 Prozent). Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich von August 2016 bis August 2017 um 3,0 Prozent. Im Juli 2017 hatte die Teuerungsrate für Nahrungsmittel gegenüber dem Vorjahresmonat bereits bei + 2,7 Prozent gelegen.


Damit liegt der Preisanstieg für Nahrungsmittel im August 2017 weiterhin deutlich über der Gesamtteuerung, so die Statistiker. Die Preise für Waren insgesamt erhöhten sich von August 2016 bis August 2017 um 2,0 Prozent. Unter den Waren verteuerten sich neben Nahrungsmitteln und den Energieprodukten unter anderem Zeitungen und Zeitschriften (+ 4,8 Prozent), Tabakwaren (+ 4,6 Prozent) sowie pharmazeutische Erzeugnisse (+ 2,7 Prozent) deutlich.


Die Preise für Dienstleistungen insgesamt stiegen im August 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,6 Prozent und damit etwas weniger stark als die Preise für Waren. Bedeutsam für die Preiserhöhung der Dienstleistungen waren die Nettokaltmieten (+ 1,7 Prozent gegenüber August 2016), da private Haushalte einen großen Teil ihrer Konsumausgaben dafür aufwenden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Köln - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Bereits 130 Autofahrende aus 15 Kölner Unternehmen trainiert - Durchschnittliche Reduktion bei Kraftstoffverbrauch und -kosten von 12 Prozent - Entspricht einem jährlichen


Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Mai 2018 um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen


Bochum - Unternehmen sind in höchstem Maße von Daten abhängig: IT-Experten der 7Alliance betonen hohen Bedarf in der technischen Schulung und Weiterbildung von Mitarbeitern in Rechenzentren Vertippt, geirrt, falsch eingesteckt - das Expertengremium 7Alliance (https://7-alliance de/) warnt Unternehmen


10 March 2009Jadar bringt Phase-I-Erkundungsprobenahmen in allen Projekten in Serbien zum Abschluss -          Das Unternehmen hat sein erstes Feldprogramm im zu 100 Prozent unternehmenseigenen


Das Unternehmen feuert einen Mitarbeiter Er soll die Produktion sabotiert und Daten gestohlen haben


Unternehmen steigert Umsatz um 20 Prozent auf 814 Millionen US-Dollar


Bilfinger, ein Unternehmen aus dem Markt „Diversified Support Services“, notiert aktuell (Stand 13:15 Uhr) mit 42,91 EUR sehr deutlich im Plus (+3 35 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Xetra Nach einem bewährten Schema haben wir Bilfinger auf dem aktuellen Niveau bewertet


Suedzucker, ein Unternehmen aus dem Markt „Verpackte Lebensmittel und Fleisch“, notiert aktuell (Stand 21:55 Uhr) mit 15,21 EUR deutlich im Plus (+1 57 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Xetra In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Suedzucker auf Basis von insgesamt 8 Bewertungskriterien eingeschätzt


Ceconomy, ein Unternehmen aus dem Markt „Computer und Elektronik Einzelhandel“, notiert aktuell (Stand 09:57 Uhr) mit 8,58 EUR deutlich im Plus (+1 07 Prozent) Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Ceconomy einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen


Wettbewerbsbehörde will Daten sammeln und Unternehmen noch heuer mit Ergebnissen konfrontieren