Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Großhandelspreise im August um 3,2 Prozent gestiegen.
clock-icon13.09.2017 - 08:01:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Verkaufspreise im Großhandel sind im August 2017 um 3,2 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat

Bild: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Die Jahresveränderungsrate hatte im Juli 2017 bei + 2,2 Prozent und im Juni 2017 bei + 2,5 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Vormonatsvergleich verteuerten sich die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im August 2017 um 0,3 Prozent. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung hatte im August 2017 die Preissteigerung im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (+ 8,2 Prozent).


Gegenüber dem Vormonat verteuerten sich die hier verkauften Produkte um 1,1 Prozent. Im Vorjahresvergleich ebenfalls stark gestiegen sind die Preise im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (+ 24,6 Prozent). Hohe Preissteigerungen gegenüber dem Vorjahr gab es außerdem im Großhandel mit Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten (+ 17,2 Prozent), mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (+ 6,1 Prozent) sowie mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug (+ 5,7 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

Mülheim a d Ruhr - Aon plc (NYSE:AON) baut die Marktposition für alternative Investments weiter aus: Das Unternehmen erwirbt für 475 Millionen Dollar die Townsend Group von der Colony NorthStar Inc


Evian, eine der weltweit bekanntesten Marken für abgefülltes Wasser und Teil des Danone-Konzerns, wird bis zum Jahr 2025 alle seine Plastikflaschen aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff herstellen, so eine aktuelle Unternehmensmitteilung Für die Erreichung des ehrgeizigen Ziels, wird Evian mit einer Reihe von Stakeholdern zusammenarbeiten


Process Systems Enterprise Inc (PSE), Unternehmen für Advanced Process Modeling (APM), hat eine Unternehmensvereinbarung über die Bereitstellung seiner branchenführenden gleichungsorientierten Modellierungstechnologie gPROMS für ExxonMobil unterzeichnet


Kapstadt senkt zum 1 Februar den Grenzwert für den täglichen Wasserverbrauch um 40 Prozent auf 50 Liter pro Person


Auf ihren Reisen werden Kate Middleton sowie auch die restlichen Familienmitglieder des britischen Königshauses regelmäßig reich beschenkt


85 Prozent der Arbeitnehmer haben kaum eine Bindung an ihr Unternehmen


Die meisten Unternehmen wollten das Entgelttransparentgesetz nicht


Optimismus bei der Porzellan-Manufaktur Meissen: Nachdem 2016 wieder ein Verlust in der Bilanz stand, sollen nun Millioneninvestitionen in Produktion und Gebäude das Unternehmen zurück in die schwarzen Zahlen bringen


Die US-Steuerreform kommt auch vielen deutschen Unternehmen zu Gute


Gegenüber dem Apple-Kartendienst hat Google Maps die Nase deutlich vorne: Die Daten sind vollständiger und aktueller, die Navigation funktioniert oft besser