Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein / Frau angefahren - ....
clock-icon20.09.2017 - 14:21:38 Uhr | presseportal.de

Frau angefahren - Polizei fahndet nach unfallflüchtigem schwarzen Opel


Siegen - Ein noch unbekannter Fahrer eines schwarzen Opel fuhr am Sonntagmittag um 13.45 Uhr in Siegen-Eiserfeld vom Gelände eines großen Autohandels auf die Eiserfelder Straße ein. Bei der Querung des Gehweges übersah der Autofahrer eine dort gehende 34-jährige Fußgängerin und fuhr diese dann an, wobei die Frau sich Verletzungen zuzog.


Der circa ca. 40 Jahre alte Opel-Fahrer, der kurze braune Haare hatte und eine Brille trug, hielt zwar zunächst kurz an und entschuldigte sich, fuhr dann jedoch unvermittelt in Richtung Eiserfeld davon.Das Siegener Verkehrskommissariat fahndet nun nach dem unfallflüchtigen, mit zwei Personen besetzten schwarzen Opel mit Siegener Kennzeichen und bittet mögliche Zeugen dabei um sachdienliche Hinweise unter 0271-7099-0.OTS: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65854 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65854.rss2Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Georg Baum Telefon: 0271 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren:

Massenschlägerei in der Innenstadt Siegen: Polizei mit 10 Streifenwagen im Einsatz


Geschwindigkeitsmessungen der KPB Siegen-Wittgenstein vom 22 - 28 01 2018


Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Siegen-Wittgenstein: Drei Fahrern droht Fahrverbot


Innenministerium NRW: Markus Röhrl wird neuer Polizeipräsident in Wuppertal - Minister Reul: Mit Doppel-Qualifikation als Jurist und Polizist bestens geeignet, die Wuppertaler Polizei zu führen


Zunahme der organisierten Kriminalität – Regierung kündigte mehr Geld für Polizei und schärfere Waffengesetze an


[Update 13 34 Uhr] Beelen/Münster - Nach einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster wurde am Vormittag des Heiligabends gegen 10 45 Uhr ein Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden  Über den Tod des 71-Jährigen aus Beelen wurde die Polizei Warendorf von den Angehörigen informiert


Beelen/Münster - Nach einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster wurde am Vormittag des Heiligabends, gegen 10:45 Uhr ein Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden  Über den Tod des 71-Jährigen aus Beelen wurde die Polizei Warendorf von den Angehörigen informiert


In sieben NRW-Städten hat die Polizei kriminalitätsträchtige Orte mit Kameras im Blick


Die Taxi-Vereinigung Leverkusen kritisiert die neuen Pläne der Polizei in NRW


Meerbusch/Neuss Manche Polizeimeldungen sind einfach rührend: "Nicht am Ende des Regenbogens, sondern an der Düsseldorfer Straße in Meerbusch-Büderich fand eine 69-jährige Neusserin am Nikolaustag einen kleinen Kunststoffeimer voller Geldmünzen", berichtet die Polizei am heutigen Dienstag, 11