Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Widerstand aus der Union gegen erstes Gesetz von Spahn.
clock-icon27.04.2018 - 01:01:48 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stößt mit seinem ersten Gesetz auf massiven Widerstand auch in den eigenen Reihen

Bild: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur Bild: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

"Ich kann den Ärger der SPD über das Gesetz nachvollziehen", sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Unions-Bundestagsfraktion, Karin Maag (CDU), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Auch sie habe "großen Gesprächsbedarf" zu einem Teil von Spahns Plänen. Maag sagte, der Teil des Gesetzes, in dem es um den Abbau der Finanzreserven der Kassen geht, könne so nicht bleiben.


Eine Absenkung der Zusatzbeiträge für einzelne Kassen und deren Versicherte sei zwar wünschenswert. Dies dürfe aber "nicht zu Lasten der übrigen Versichertengemeinschaft und Krankenkassen gehen". Auch in der CSU ist man nach Informationen der Funke-Zeitungen verärgert über Spahn. Der Minister hatte angekündigt, die Krankenkassen dazu zu zwingen, ihre zum Teil üppigen Geldreserven abzubauen und die Beiträge zu senken.


Dieser Vorstoß war in der Koalition nicht abgesprochen gewesen. Die SPD will das Gesetz in diesem Punkt auch nicht mittragen. Andere Teile des Gesetzes dagegen sind unstrittig. Zusätzlichen Ärger hat sich Spahn dadurch eingehandelt, dass er den Gesetzentwurf zuerst Journalisten präsentierte und ihn erst dann an die Abgeordneten der Koalition verschickte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Zusammenhalt bei Geschwistern führt zu Widerstand und Beleidigung


Widerstand gegen Polizeivollzugbeamte


Im Streit über Ankerzentren hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) Vorwürfe der Union zurückgewiesen, er halte sich nicht an die ausgehandelte Einigung im Koalitionsvertrag


Berlin - Montag, 28 Mai Tuttlingen: EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis besucht Aesculap AG Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, besucht gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Andreas Schwab das Tuttlinger Medizintechnik-Unternehmen Aesculap AG


Auf Instagram erklärt sie der Generation Smartphone Politik


1978 verabschiedete Italien ein Gesetz, das die Abtreibung legalisierte


Die Mehrausgaben für die Bundeswehr sorgen für neue Debatten: Nun springt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seiner Parteikollegin Ursula von der Leyen bei und fordert mehr militärische Stärke


Sputniknews meldet immer wieder Neuigkeiten zu Fragen der Gesundheit – auch zu den Möglichkeiten und Grenzen alternativer Medizin


David Bowie und Brian Eno waren Fans, in Deutschland lief er immer unter dem Radar: Elektronik-Pionier Klaus Schulze veröffentlicht mit 70 Jahren Gesundheit überraschend ein neues Album


Ob in Politik oder der Wirtschaft – Führungen heben so schnell ab, dass sie Realitäten nicht mehr kennen