Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizei Braunschweig / Massives Polizeiaufgebot muss Streit in ....
clock-icon17.07.2017 - 12:46:35 Uhr | presseportal.de

Massives Polizeiaufgebot muss Streit in Landesaufnahmebehörde schlichten


Braunschweig - Braunschweig, 14.07.2017Die Besatzungen von zwölf Funkstreifenwagen waren nötig, um am Freitagabend Auseinandersetzungen in der Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende (LAB) in der Boeselagerstraße zu schlichten.Voraus gegangen war ein Vorfall am späten Donnerstagabend, bei dem ein 12-jähriges Mädchen von einem Schwarzafrikaner angefasst und zu einem Kuss aufgefordert worden sein soll.


Dazu ermittelt die Polizei.Am Freitagabend erkannte das Kind den mutmaßlichen Täter wieder und mobilisierte ihre Angehörigen und Landsleute. Dabei kamen 80 bis 100 Personen zusammen, die versuchten in Selbstjustiz den Beschuldigten zur Rechenschaft zu ziehen.Der Sicherheitsdienst schirmte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei ab.Nur mit einfacher körperlicher Gewalt und dem Einsatz von Pfefferspray gelang es den Beamten den Tatverdächtigen vor der aufgebrachten Menge in Sicherheit zu bringen.


Bei Widerstandshandlungen wurde ein Beamter leicht verletzt.Der 26-jährige Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt und in eine andere Unterkunft verlegt. Die Ermittlungen dauern an.OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2Rückfragen bitte an:Polizei Braunschweig PI Braunschweig, ÖffentlichkeitsarbeitTelefon: 0531/476-3034 und -3032 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Viersen-Bockert: Polizei verhindert möglichen Suizid


Verkehrsunfall, Polizei sucht Zeugen


Polizei und Stadtverwaltung erhöhen Kontrolldruck im Bereich Fruchthallstraße/Fackelrondell


(221/2018) Betrugsversuch mit Gutschein-Codes - Polizei Göttingen warnt vor falschen Gewinnversprechen


Kreis Mayen-Koblenz/Koblenz Die ersten warmen Tage des Jahres liegen hinter Koblenz und der Region, und prompt passiert es wieder: Die Polizei muss gleich mehrfach Hunde aus überhitzten Autos befreien


Unfall mit Wildschwein in Teschendorf, Einbruch in ein Büro in Velten und Fahrerflucht auf der Autobahn bei Oberkrämer – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 26


»Rockerkrieg« zeigt die organisierte Kriminalität der Hells Angels


Bei den Landesjahrgangsmeisterschaften in Braunschweig sicherten sich die Nachwuchs-Schwimmer des WSSV einige Podestplätze


Eine Frau wollte in einem Supermarkt in Braunschweig kiloweise Schokolade stehlen


Kräftiger Vierbeiner rennt unvermittelt auf die Straße und weitere Polizeimeldungen aus der Region