Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Pacht- und Kaufpreise für Agrarflächen steigen extrem.
clock-icon13.09.2017 - 08:50:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Pacht- und Kaufpreise für Ackerflächen in Deutschland sind in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert

Bild: Bauer mit Traktor, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bauer mit Traktor, über dts Nachrichtenagentur

Die Preise für Neupachten pro Hektar stiegen in zehn Jahren um 80 Prozent auf zuletzt 430 Euro, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen. Noch deutlicher fiel der Anstieg der Kaufpreise aus.


Im Schnitt verteuerten sich die Flächen um 120 Prozent. Der Hektar Ackerland kostete demnach zuletzt durchschnittlich fast 20.000 Euro in Deutschland. Dabei stiegen die Preise in den ostdeutschen Bundesländern deutlich höher, liegen zum Teil aber immer noch weit unter West-Niveau. Laut Daten des Bundesfinanzministeriums kletterten die Kaufpreise im gesamten Osten um 251 Prozent, speziell in Mecklenburg-Vorpommern sogar um 335 Prozent auf etwa 25.000 Euro pro Hektar.


Grünen-Agrarpolitiker Friedrich Ostendorff sieht darin eine Mitverantwortung der staatlichen Bodenverwertungs und -verwaltungs GmbH (BVVG). Das bundeseigene Unternehmen privatisiert ehemals volkseigene Agrar- und Forstflächen der DDR. Ostendorff kritisierte: "Die BVVG ist Preistreiber auf dem Bodenmarkt." Deren Kauf- und Pachtpreise lägen weit über dem Durchschnitt.


"Bei den Preisen sind bäuerliche Betriebe aber aus dem Rennen. Übrig bleiben nur noch Kapitalinvestoren", sagte Ostendorff. Er forderte einen Verkaufsstopp der ehemaligen DDR-Flächen. "Die verbleibenden Flächen müssen für bäuerliche Betriebe, Betriebsneugründungen und mehr Ökologie zur Verfügung stehen." Die BVVG hat nach eigenen Angaben noch 145.500 Hektar Agrar- und Forstflächen im Bestand.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mülheim a d Ruhr - Aon plc (NYSE:AON) baut die Marktposition für alternative Investments weiter aus: Das Unternehmen erwirbt für 475 Millionen Dollar die Townsend Group von der Colony NorthStar Inc


Process Systems Enterprise Inc (PSE), Unternehmen für Advanced Process Modeling (APM), hat eine Unternehmensvereinbarung über die Bereitstellung seiner branchenführenden gleichungsorientierten Modellierungstechnologie gPROMS für ExxonMobil unterzeichnet


OpenGate Capital, ein weltweit tätiges Private-Equity-Unternehmen, gab heute bekannt, durch den Verkauf von Benvic an das führende europäische mittelständische Investmentunternehmen Investindustrial seine private Vorfinanzierungsinvestition realisiert zu haben


Abu Dhabi, Uae - - Beide Unternehmen verfügen über komplementäres Fachwissen, um gemeinsam an Entwicklungsprojekten in Spanien, dem Nahen Osten, Nordafrika, Lateinamerika und Europa zu arbeiten - Diese Zusammenarbeit spiegelt das konstante Streben nach Synergien zwischen den


85 Prozent der Arbeitnehmer haben kaum eine Bindung an ihr Unternehmen


Die meisten Unternehmen wollten das Entgelttransparentgesetz nicht


Optimismus bei der Porzellan-Manufaktur Meissen: Nachdem 2016 wieder ein Verlust in der Bilanz stand, sollen nun Millioneninvestitionen in Produktion und Gebäude das Unternehmen zurück in die schwarzen Zahlen bringen


Die US-Steuerreform kommt auch vielen deutschen Unternehmen zu Gute


Liebe Leser, bekanntlich wollte voriges Jahr ein chinesisches Unternehmen bzw


Laut der jährlichen Manager-Umfrage der Bosten Consulting Group ist Apple das innovativste Unternehmen