Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wachstumsprognosen für 2017 werden hochgeschraubt.
clock-icon17.07.2017 - 05:01:47 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zunehmend viele Ökonomen korrigieren ihre Vorhersage für das Wachstum der deutschen Wirtschaftsleistung nach oben

Bild: Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur

"Unsere Prognose für 2017 beträgt seit einiger Zeit 1,9 Prozent", sagte Michael Heise, der Chefvolkswirt der Allianz, der "Welt" (Montagausgabe). "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir noch in diesem Monat nach oben anpassen, ist relativ hoch." In der vergangenen Woche waren zwei angelsächsische Institutionen vorgeprescht.


Die US-Investmentbank J.P. Morgan hatte ihre Prognose für das Wachstum in Deutschland von 2,0 auf 2,2 Prozent erhöht. Am Freitag dann hatte das britische Wirtschaftsforschungsinstitut Oxford Economics seine Vorhersage von 2,0 auf 2,3 Prozent angehoben. Jörg Krämer, der Chefvolkswirt der Commerzbank, sagte auf Anfrage, ein Wert von 2,3 Prozent sei "hoch, aber nicht unplausibel".


Zum Vergleich: Die Bundesregierung war im Januar in ihrem Jahreswirtschaftsbericht noch von 1,4 Prozent ausgegangen; im vergangenen Jahr hatte es dem Statistischen Bundesamt zufolge für 1,8 Prozent gereicht. Eine Zuwachsrate von mehr als 1,8 Prozent war zuletzt im Jahr 2011 erreicht worden. Die in jüngerer Zeit veröffentlichten Konjunkturzahlen zeugen von einer dynamischen Industrieproduktion und einer Belebung im Exportgeschäft.


Oxford-Economics-Experte Ben May hat jedoch noch eine andere Erklärung für seine außergewöhnlich optimistische Prognose. Angesichts der niedrigen Arbeitslosenquote seien eigentlich viel kräftigere Lohnerhöhungen zu erwarten. Das wiederum deute darauf hin, "dass es auf dem deutschen Arbeitsmarkt höhere Reserven gibt als gedacht", sagte May der "Welt".


Das könnte Sie auch interessieren:

Regulatory News: Gemalto (Euronext NL0000400653 - GTO), the world leader in digital security today announces its revenue for the first quarter of 2018         Revenue (€ in millions)   First quarter 2018   First


News Services Group (NSG) gibt offiziell das Rebranding der Nachrichtenverbreitungssparte ME NewsWire in AETOSWire bekannt


Die EU-Kommission in Brüssel fordert von Online-Plattformen und soziale Netzwerken deutlich mehr Einsatz gegen irreführende oder falsche Informationen, sogenannte \"Fake News\" im Internet


Regulatory News: At March 31, 2018, Séché Environnement (Paris:SCHP) reported consolidated revenue of €140 9m, compared to €133 2m one year earlier Contributed revenue1 totaled €135 6m, compared to €124 2m at March 31, 2017, marking an increase of +9 2% over the period gross (and +9 5% at constant exchange rates) During the first quarter of 2018, growth was driven by a sharp


Mickhausen hat gute Wachstumsprognosen Warum es nun in Sachen Kindergarten eilt, erklärte Bürgermeister Biechele in der Bürgerversammlung


Syrien-Krise im News-Ticker: Nach dem Militärschlag der USA, Frankreichs und Großbritanniens hofft Russlands Außenminister Lawrow, das Österreich vermitteln kann


An der Börse hatten einige Zocker bei der Steinhoff Aktie Hoffnungen in „heiße News” auf der Hauptversammlung gesetzt - diese indes


Süße Baby-News bei Dwayne „The Rock“ Johnson, 45 Der Action-Held und seine Freundin Lauren Hashian, 33, sind erneut Eltern einer Tochter geworden


NEWS DES TAGES: +++ Cathy Lugner: ImPOsant! HIER zeigt Cathy ihren Knackar*** +++ Wetter im April 2018 aktuell: Temperatursturz! Nach Hitzerekord kommt Bibberwetter +++ Polizeiliche Kriminalstatistik 2018: Nicht NRW! DIESE 2 Ostländer sind jetzt am gefährlichsten +++ Das und vieles mehr lesen Sie hier


Fake News sind schnell: Sobald sich herausgestellt hatte, dass die Amokfahrt am 7