Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Flixbus sieht strengeren Vorgaben gelassen entgegen.
clock-icon05.07.2017 - 09:33:21 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das Fernbusunternehmen Flixbus sieht sich in der Debatte um Notbremsassistenten gut aufgestellt

Bild: MeinFernbus / Flixbus, über dts Nachrichtenagentur Bild: MeinFernbus / Flixbus, über dts Nachrichtenagentur

Eine Sprecherin des Unternehmens erklärte gegenüber der "Heilbronner Stimme": "Die für FlixBus eingesetzten Busse unserer Buspartner sind im Schnitt nicht älter als drei Jahre alt. Alle Busse, welche ab August/ September 2015 produziert wurden, verfügen bereits über AEBS (Advanced Emergency Braking System).


Auf Nachtlinien werden bei FlixBus ausschließlich Fahrzeuge mit Notbrems- sowie Aufmerksamkeitsassistent eingesetzt. Damit gehen wir noch über die strengen rechtlichen Vorgaben hinaus." Die Sprecherin fügte hinzu: "Da alle neuen Busse standardmäßig mit AEBS ausgestattet sind, wäre die Regelung für uns beziehungsweise unsere Partner keine große Veränderung.


Das könnte Sie auch interessieren:

Gronau-Epe - Drogen im Straßenverkehr


Bocholt - Alkohol im Straßenverkehr


Angesichts der gestiegenen Flugpreise weichen immer mehr Kunden bei Reisen innerhalb Deutschlands auf die Bahn aus


Alkohol im Straßenverkehr


In der dunklen Jahreszeit wird für Radfahrer die Teilnahme am Straßenverkehr gefährlicher, da sie von anderen Verkehrsteilnehmern leichter übersehen werden können


BERLIN/SCHWECHAT/FRANKFURT Angesichts der höheren Flugpreise steigen immer mehr Kunden bei Reisen innerhalb Deutschlands auf die Bahn um


Wissenschaftler reisen mit Forschungsschiff „Meteor“ in die Karibik


Vor seiner Reise nach Myanmar hat Außenminister Gabriel ein Rohingya-Flüchtlingslager besucht


Schöne Reisen, kulturelle Höhepunkte, tolles Design und außergewöhnliche Events: Das ist die Weihnachtsauktion 2017


Die Zahl der Gestaltungssatzungen steigt Einige Gemeinden geben in den Vorgaben bis ins Detail vieles vor – bis hin zur Zaunhöhe