Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Türkei warnt vor Reisen nach Deutschland.
clock-icon09.09.2017 - 17:27:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das türkische Außenministerium hat am Samstag eine Warnung vor Reisen nach Deutschland herausgegeben

Bild: Reisende an einem Gepäckband, über dts Nachrichtenagentur Bild: Reisende an einem Gepäckband, über dts Nachrichtenagentur

Grund sei unter anderem ein "anti-türkischer" Wahlkampf. Die politische Atmosphäre in Deutschland stehe "zunehmend unter dem Einfluss der extremen rechten und sogar rassistischen Rhetorik", heißt es in der Erklärung. Zudem gebe es es "unerklärliche" Brände und andere Ereignisse mit Todesfolge in Gebäuden, in denen Türken und andere Ausländer lebten.


Im NSU-Prozess gebe es nach nach 380 Sitzungen noch immer kein gerechtes Urteil, so das türkische Außenministerium. Das deutsche Außenministerium hatte zuletzt seinerseits die Sicherheitshinweise für die Türkei verschärft, aber noch keine amtliche Reisewarnung herausgegeben.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Sofia (dts Nachrichtenagentur) - Die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft fordert Deutschland und vier weitere Länder auf, die Grenzkontrollen innerhalb der EU zügig aufzuheben


Die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft fordert Deutschland und vier weitere Länder auf, die Grenzkontrollen innerhalb der EU zügig aufzuheben


Sky Deutschland nimmt die nächste Eigenproduktion ins Visier: Ab Anfang 2019 soll eine zehnteilige Horror-Serie gedreht werden


Leipzig - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Bereits im dritten Jahr zeichnete das renommierte Wirtschaftsmagazin brand eins innovative Unternehmen in Deutschland aus


Korea sei kein Wintersportland, heißt es in Deutschland immer wieder


Geld ist da - aber mehr als ein Drittel der Flüchtlingsinitiativen in Deutschland nimmt die Mittel nicht in Anspruch


Liebe Leser, nach Tesla war es in Deutschland vor allem BMW, das schnell mit einem E-Auto gekontert und sich damit von Beginn an wesentliche Marktanteile auf diesem neuen und zukunfsträchtigen Markt gesichert hat


WIEN Am Dienstag hätte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nach Bulgarien zu seinem Amtskollegen Bojko Borissow reisen sollen


Der Verkehrsminister kann sich auch ein ähnliches Mautsystem vorstellen, wie es Deutschland plant


In Deutschland stirbt eines von 435 Neugeborenen im ersten Lebensmonat